„App-Funktionen direkt im Mail-System verfügbar machen“: Microsoft Evangelist James Whittaker und seine Vision der Web-Zukunft


Der Microsoft Evangelist James Whittaker hat kürzlich auf der DLD, der Digital Lifes Design Conference, der CHIP ein Interview gegeben. Er erklärt darin die Idee, dass der Informationsfluss im Web künftig noch viel schneller und bequemer verlaufen könnte – nämlich durch intuitive Nutzung von Daten. Momentan befinde man sich noch in einer „Jäger- und Sammlerphase“, was Technologien betreffe, so Whittaker.

„Wir jagen nach Informationen, wir jagen nach Apps im App-Store, und wir müssen dabei all das verlassen, was wir dabei benutzen, unsere E-Mails, unsere sozialen Netzwerke, unsere Heim-Apps also“, meint der Evangelist. Er wolle stattdessen die gesuchten Funktionalitäten direkter verfügbar machen, also über das E-Mail-System direkt ansteuerbar sehen.

So können laut Whittaker bereits in einer Mail vorkommende Suchbegriffe per Mausklick automatisch für den Nutzer bereitgestellt werden, ohne dass dieser zuvor eine Suchmaschine im Browser aufrufen muss.

Das komplette Interview sehen Sie
hier.

Posted by Barbara Steiger
Communications Manager Entwicklungssoftware und Innovation

Comments (0)

Skip to main content