Alles aus einer Hand: Windows 8.1 legt mit neuen Funktionen und Verbesserungen der Microsoft Apps und Services die Messlatte höher – die Skype-App ist bereits vorinstalliert


Schon immer war es der Wunsch von Anwendern, ihren Computer anzuschalten und sofort alle wichtigen Programme und Dienste vorzufinden, die dazu auch noch nahtlos zusammenarbeiten. Windows 8.1 (hier die Preview), das ab 18. Oktober 2013 erhältlich sein wird, hat dieses Ziel erneut weiter perfektioniert.

Mit dem kostenlosen Update des Microsoft Betriebssystems erhalten die vorinstallierten Apps und Services von Microsoft zahlreiche neue Funktionen. Die Neuerungen umfassen sowohl den Internet Explorer (IE11), Bing als auch SkyDrive, Skype und Outlook.com.

Neu ist, dass ist Windows 8.1 nun serienmäßig mit Skype kommt, es ist keine Installation oder ein Download mehr nötig. Mehr als 300 Millionen Menschen nutzen auf verschiedensten Devices den Dienst für die private Kommunikation über Chat, Audio und Video. Es war nie einfacher, in Verbindung zu bleiben – weltweit und kostenlos.

Und auch die Lieblingshobbies sind nur einen Klick entfernt und lassen sich mit Windows 8.1 zentral auf dem Bildschirm verwalten: Musik, Videos, Spiele, Landkarten oder Aktienkurse – die individualisierbaren Live Tiles machen nicht nur das virtuelle Leben schöner und auch leichter.

Mit dem verbesserten Windows Defender, SmartScreen und der Geräte-Verschlüsselung gewährleistet Windows 8.1 zudem weiter die von Windows gewohnten Sicherheitsstandards. Und auch der Windows Store mit seinen mehr als 100.000 Apps wird mit dem Update komplett überarbeitet und übersichtlicher gestaltet.

Das Ziel aller Verbesserungen ist es, den Nutzern ein sicheres und einheitliches Erlebnis über alle ihre Endgeräte zu ermöglichen.

Weitere Informationen lesen Sie hier: http://blogs.windows.com/windows/b/windowsexperience/archive/2013/08/15/everything-you-need-right-from-the-start.aspx

Posted by Irene Nadler

Communications Manager Consumer

Comments (1)

Skip to main content