5 Fakten zu Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland


„Sicherheit und Vertrauen sind die wichtigsten Themen beim Cloud Computing“ sagte unsere Deutschland-Chefin Sabine Bendiek zum Launch von Office 365 Deutschland in der Microsoft Cloud Deutschland.

Aus diesem Grund hat Microsoft bereits im September vergangenen Jahres zwei Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt/Main eröffnet und bietet seitdem die Infrastruktur- und Plattformdienste sowie die Software-Services von Microsoft Azure unter Datentreuhänderschaft von T-Systems an.

Seit 24. Januar 2017 ist nun auch Office 365 Deutschland in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar. Eine weitere Option für Geschäftskunden, Organisationen des öffentlichen Bereiches und des Bildungswesens. Alain Genevaux, Leiter der Office Business Group bei Microsoft Deutschland betont: „Das ist ein großer Meilenstein, um unsere Kunden bei der Digitalisierung zu unterstützen und datensensiblen Kunden die Nutzung von Office 365 zu ermöglichen“.

Was das konkret bedeutet, habe ich anhand der fünf wichtigsten Fakten rund um Office 365 Deutschland zusammengefasst.

1. Office 365 Deutschland bietet die vertrauten Produktivitätstools

Die cloudbasierte Produktivitätssuite Office 365 stellt ihren Nutzern leistungsfähige Werkzeuge für Kommunikation und Kollaboration bereit. Office 365 Deutschland bietet denselben Komfort und die vertrauten Office 365-Dienste: darunter die Desktopversion der kompletten Office-Suite, die mehr als 1,2 Milliarden Menschen in der ganzen Welt nutzen. Wer also schon Erfahrung mit Word, Excel, Outlook, OneNote und PowerPoint gemacht hat und nun wissen möchte, wie leistungsfähig Office 365 in der Zusammenarbeit und der Kommunikation innerhalb räumlich und zeitlich verteilter Teams ist, findet genau die Annehmlichkeiten, die er oder sie gewohnt ist.

Zu Office 365 Deutschland gehören neben den klassischen Anwendungen auch Skype for Business für die geräteübergreifende Zusammenarbeit, OneDrive for Business für das Teilen von Daten und Dateien, SharePoint für Kollaboration und Austausch von Wissen im Team und Exchange Online für die Kommunikation per Mail. Und auch Microsoft Project für effektiveres Projektmanagement und Microsoft Visio für die Visualisierung komplexer Informationen sind mit eingefasst.

Die Integration von Produktivitätsanwendungen mit Apps für Kommunikation und Zusammenarbeit ist eine der größten Stärken der Office-Suite:
„Ganz nach dem Motto ‚Alles aus einer Hand‘ entfallen so fehlerträchtige Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Produkten, Herstellern und Cloud-Anbietern“, sagt Christian Glanz, Vorstand IT und Betrieb bei der Deutsche Vermögensberatung AG dazu.“


2. Office 365 Deutschland richtet sich besonders an datensensible Branchen mit strengen Datenschutz- und Compliance-Richtlinien.

Mit der Einführung der beiden neuen Rechenzentrumsstandorte in Magdeburg und Frankfurt/Main unterhält Microsoft weltweit mehr als 100 Rechenzentren in 40 Ländern – mehr als jeder andere Cloud-Anbieter auf der Welt. Microsoft hat die Kapazitäten seiner europäischen Cloud-Angebote allein im vergangenen Jahr verdoppelt und insgesamt mehr als drei Milliarden US-Dollar (rund 2,7 Milliarden Euro) in neue Rechenzentren in Deutschland, Österreich, Frankreich und Finnland sowie in bereits bestehende in Dublin und Amsterdam investiert.

Speziell die Investitionen in die beiden deutschen Rechenzentren unter Datentreuhänderschaft von T-Systems International GmbH (eine Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom mit Sitz in Deutschland) helfen datensensiblen Unternehmen aus der EU, der Europäischen Freihandelszone EFTA und aus Deutschland. Dazu zählen zum Beispiel Organisationen aus dem Öffentlichen Sektor sowie der Medizin- und der Finanzbranche. Sie unterstützen die digitale Transformation solcher Unternehmen, da sie die Entwicklung und Bereitstellung von zukunftsfähigen Public-Cloud-Lösungen auch bei besonders strengen Anforderungen an Datensouveränität und Compliance ermöglichen. Entscheidend ist hierfür, dass die Datenhaltung ausschließlich in Deutschland erfolgt.

Noch einmal Christian Glanz von der Deutschen Vermögensberatung: „Überzeugend war für uns, dass die Microsoft Cloud Deutschland nicht nur die weltweiten Sicherheitsstandards der Microsoft Cloud erfüllt, sondern mit deutschen Rechenzentren und deutschem Datentreuhänder auf die besonderen Bedürfnisse vieler deutscher Unternehmen hinsichtlich Datenschutz und Compliance eingeht – das gilt auch für die hochsensiblen Daten der Deutschen Vermögensberatung.“

3. Das Datentreuhändermodell schließt die Weitergabe von Daten an Dritte ohne Erlaubnis des Kunden aus

Wir haben die Microsoft Cloud Deutschland mit einem Treuhändermodell ausgestattet, um die Daten unserer Kunden bestmöglich zu schützen.

Der Zugang zu den Kundendaten liegt beim Datentreuhänder T-Systems International: Ohne Zustimmung des Datentreuhänders oder des Kunden erhält auch Microsoft keinen Zugriff auf diese Daten. Wird diese Zustimmung durch den Datentreuhänder erteilt, greift Microsoft nur unter dessen Aufsicht sowie zeitlich begrenzt auf die Kundendaten zu.


4. Office 365 aus der Microsoft Cloud Deutschland mit Deutschem Support

 Für Office 365 Deutschland leistet Microsoft technischen Support rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche. Zu normalen Geschäftszeiten wird dieser Support aus Deutschland und auf Deutsch (wahlweise Englisch) gewährt, außerhalb der Geschäftszeiten findet der Support aus der EU statt.

5. Mit Office 365 Deutschland gibt es eigentlich kein Argument mehr gegen die Cloud

Die Verfügbarkeit von Office 365 Deutschland ist ein Meilenstein für Unternehmen, die bisher bei Cloud-Diensten zurückhaltend waren bei. Das bestätigt auch Dr. Eric Schott, Gründer und Geschäftsführer von Campana & Schott:

„Viele unserer mittelständischen Kundenunternehmen haben sich mit Blick auf interne Compliance bislang bewusst gegen die Vorteile cloudbasierter Lösungen entschieden. Für diese Unternehmen stellt die Microsoft Cloud Deutschland eine attraktive Möglichkeit dar, schnell, einfach und gemäß bestehender Vorgaben Cloud-Services zu nutzen. Gerade die Verfügbarkeit von Office 365 Deutschland wird für viele Unternehmen ein richtungsweisender Schritt sein, um den modernen und digitalen Arbeitsplatz künftig aus der Cloud zu nutzen.“

Die deutschen Rechenzentren nutzen die gleichen Technologien und bieten die gleichen Service-Level und Sicherheitsstandards wie die globalen Microsoft-Cloud-Angebote. Dazu gehören biometrische Scans, Smartcards, Datenverschlüsselungen nach SSL/TLS-Protokollen, physische Sicherheitsmaßnahmen, Sicherungen gegen Naturkatastrophen und Stromausfälle.

Wer über diese global gültigen Sicherheitsstandards hinaus sicherstellen will, dass seine Daten ausschließlich in Deutschland gespeichert werden, der nutzt Office 365 Deutschland.
Wir bei Microsoft sind überzeugt, dass die Cloud die technische Grundlage für die digitale Transformation unseres Landes ist. Vertrauen ist dabei ein wesentlicher Baustein auf den wir setzen. Deshalb haben wir die Sicherheitsbedenken deutscher Unternehmen nicht nur ernst genommen, sondern sind ihnen mit der Microsoft Cloud Deutschland auch begegnet.


Mehr zu Office 365 und Office Deutschland in unseren virtuellen Konferenzen am 14. und 21. Februar 2017

 Um das Angebot rund um Office 365 in der Microsoft Cloud Deutschland näher vorzustellen, bieten wir im Februar zwei virtuelle Konferenzen an. Hierbei wird es sowohl um strategische Fragen der Digitalisierung mit Office 365 Deutschland als auch um konkrete Anwendungsszenarien in mittelständischen und großen Unternehmen gehen. Ich würde mich freuen, viele Teilnehmer begrüßen zu dürfen!


Microsoft Office 365 in der Microsoft Cloud Deutschland
14. Februar 2017, 09:00 – 12:00 Uhr
Seit kurzem ist Office 365 in der Microsoft Cloud Deutschland verfügbar. In dieser virtuellen Konferenz – live übertragen aus der Microsoft-Zentrale in München – geben wir einen strategischen Überblick zu Office 365 Deutschland.

Zur Anmeldung https://info.microsoft.com/de-de-landing-DE-O365-WBNR-FY17-02Feb-14-Office-365-in-der-Microsoft-Cloud-Deutschland-288070.html?wt.mc_id=AID558536_QSG_135006

Arbeitswelt im Wandel für mittelständische und große Unternehmen
21. Februar 2017, 09:00 – 12:00 Uhr

Was bedeutet „Digitale Transformation“ für ein Unternehmen und für die tägliche Arbeit? Wir möchten dazu einige konkrete Antworten anhand von Kundenbespielen geben sowie auf Neuerungen wie Office 365 Deutschland eingehen.

Zur Anmeldung https://info.microsoft.com/de-de-landing-DE-O365-WBNR-FY17-02Feb-21-Arbeitswelt-im-Wandel-fur-mittelstandische-288428.html?wt.mc_id=AID558536_QSG_134990

 

Ein Beitrag von Ulrike Grewe
Product Marketing Manager für Office bei Microsoft
Ulrike Grewe

Comments (0)

Skip to main content