Details zum Windows-RDP-Wurm „Morto“

In der Folge zu einem Blogbeitrag der Antivirenspezialisten von F-Secure, in der diese den Morto-Worm ausführlich beschreiben, gab es auch einige Artikel in den Medien. Unter anderem berichtete heise security. Morto verbreitet sich über den Port 3389, der von Windows Remote Desktop verwendet wird. Microsoft weiß von Morto und hat bereits letzte Woche Freitag entsprechende…