Microsoft MAPP: Neues über das Informationsleck

Wie die US-Kollegen in einem Blogbeitrag schreiben, gehört Hangzhou DPTech Technologies Co., Ltd nicht mehr länger zu den Mitgliedern des Microsoft Active Protections Program (MAPP). Dies ist die Folge der Untersuchung eines Informationslecks, das im März 2012 zur Verbreitung von Proof-of-Concept-Schadcode geführt hatte. Die Untersuchung ergab, dass der bisherige MAPP-Teilnehmer die zum Programm gehörende Geheimhaltungsvereinbarung…