Windows 10: Sicherheitsfunktionen für die Abwehr moderner Bedrohungen


Windows 7 hat in den letzten fünf Jahren sehr gute Dienste – vor allem für Unternehmen – geleistet. Doch seit der Einführung von Windows 7 haben sich die Bedrohungsszenarien dramatisch verändert. Fast täglich lesen wir von einem Unternehmen, das gehackt wurde. Realistisch betrachtet können die Sicherheitsmechanismen von Windows 7 nicht mehr den Schutz bieten, den die neuen Bedrohungen erforderlich machen. Mit Produkten von Drittanbietern können Sie zwar zusätzliche Abwehrschichten einbauen. Aber das haben andere Unternehmen auch versucht – und sind damit gescheitert.

Die „modernen Bedrohungen“ machen deshalb eine neue Plattform erforderlich. Und diese wird Windows 10 bieten. Die Architektur von Windows 10 wurde dahingehend verändert, dass es nicht nur höhere Mauern gegen diese Angriffe aufbaut, sondern die Kriminellen von vornherein ausschließt.

Windows 10_Security

Erfahren Sie hier in der Zusammenfassung, wie Windows 10 in den vier entscheidenden Sicherheitsbereichen den optimalen Schutz für Ihr Unternehmen bieten wird. Im PDF „Die Security-Features von Windows 7 und Windows 10 im Vergleich“ wird ein noch detaillierterer Vergleich von Windows 7 und 10 in Bezug auf Sicherheitsfunktionen angestellt.

1. Schutz von Identitäten

Windows 10_Schutz von Identitäten

75 % der Anwender benutzen nur 3 oder 4 Passwörter über alle ihre Accounts hinweg. Doch Passwörter sind nicht sicher. Fremde können Ihre Identität nutzen, um auf Ihr Unternehmensnetzwerk zuzugreifen.

Die Lösung:
Eine Alternative zu Passwörtern bieten Microsoft Passport und Windows Hello.
Microsoft Passport ist eine Multi-Faktor Passwort-Alternative, die einfach zu nutzen und bereitzustellen ist.
Windows Hello stellt mit Biometrie einen geschützteren Weg zur Verfügung, um auf Geräte, Microsoft Passport, Apps, Daten und Online-Ressourcen zuzugreifen. Die Lösung erfordert jedoch spezielle Hardware, inklusive Fingerprint-Reader, beleuchteter Infrarot-Sensor oder andere biometrische Sensoren.
Microsoft Azure Active Directory bietet zudem eine umfassende Identitäts- und Zugriffs-Verwaltungslösung für die Cloud.


2. Schutz von Daten
87 % der Senior-Manager haben schon Unternehmensdaten an nicht-verwaltete Cloud-Speicher durchsickern lassen. (Quelle: Stroz Friedberg. “On The Pulse: Information Security RiskIn American Business.” 2013.)
57 % von uns haben schon Daten an den falschen Adressaten geschickt. (Quelle: Gross, Art. “A look at the cost of healthcare data breaches.” HIPAA Secure Now, March 30, 2012.)

Die Lösung:
Windows 10 bietet jetzt Enterprise Data Protection auf Datei-Ebene. Es hilft dadurch sicherzustellen, dass Unternehmensdaten nicht versehentlich oder absichtlich an unautorisierte Personen oder Orte weitergegeben werden. Enterprise Data Protection bietet eine nahtlose User Experience auf mobilen Geräten und Desktop und ist mit Azure Active Directory und Rights Management Services integriert.
BitLocker wurde zudem weiterentwickelt, ist verwaltbar und kann auf den meisten neuen Geräten automatisch installiert werden.


3. Abwehr von Bedrohungen

Windows 10_Abwehr von Bedrohungen

Mehr als 300.000 neue schädliche Dateien werden jeden Tag erstellt und über das Internet verbreitet.

Die Lösung:
Device Guard sichert Ihr Gerät, so dass nur noch vertrauenswürdige Applikationen, Scripts und ähnliches ausgeführt werden. Die Applikation muss erst ihre Vertrauenswürdigkeit nachweisen, bevor sie gestartet werden kann. So ist Device Guard eine wirkungsvolle Ressource für Malware-Abwehr.


4. Gerätesicherheit
Mehr als 200 Tage kann ein Angreifer in Ihrer Umgebung unbemerkt bleiben, wenn Mitarbeiter eigene Geräte zur Arbeit bringen.

Die Lösung:
Trusted Boot hilft sicherzustellen, dass auf Ihren Geräten zuerst eine Original-Version von Windows startet. Dies trägt dazu bei, die Integrität des restlichen OS aufrecht zu erhalten. So wird vermieden, dass Angreifer nicht entdeckt werden.
UEFI Secure Boot hilft, das Einnisten von Malware in Hardware oder den Start vor dem OS zu vermeiden.

Alle Informationen zur Abwehr von Cyberkriminellen und den Sicherheitsfunktionen von Windows 10 finden Sie in diesem PDF.

Am 29. Juli ist es so weit – Windows 10 jetzt reservieren!

Melden Sie sich jetzt für den Windows 10-Live-Webcast am 4.8. an. Dort werden die grundsätzlichen Funktionalitäten und die editionsspezifischen Besonderheiten des Release vom 29. Juli genau erörtert.

Beste Grüße
Rebecca Schickel

Comments (1)

  1. Anonymous says:

    Windows 7 hat in den letzten fünf Jahren sehr gute Dienste – vor allem für Unternehmen – geleistet. Doch

Skip to main content