Office 365 ermöglicht ortsunabhängiges Lernen


Mit dem neuen kostenlosen Abonnentenmodell für Office 365 ProPlus erweitert Microsoft sein Angebot der Office-Suite für ausgewählte Schulen und Universitäten sowie für Fort- und Weiterbildungseinrichtungen. Über das „Student Advantage Benefit“- sowie das „Teacher Benefit“-Programm erhalten Lernende, respektive Institutionen und Mitarbeiter, immer die neueste Office-Version mit den Programmen Word, PowerPoint, Excel, Outlook, OneNote, Publisher und Access sowie 1 Terabyte persönlichen Online-Speicher in OneDrive for Business ohne Zusatzkosten. Bildungseinrichtungen, Professoren, Dozenten, Lehrkräfte, Schüler und Studierende können so stets auf die bewährten Office-Anwendungen vertrauen und damit ortsunabhängig zusammenarbeiten.

Wie eine Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland ergeben hat, hat die digitale Zukunft an deutschen Bildungseinrichtungen massiven Aufholbedarf: 71 Prozent der allgemeinbildenden Schulen in Deutschland verfügen über einen Videorekorder, 75 Prozent über ein Röhrenfernsehgerät – dagegen nur sieben Prozent über ein Tablet. Auf jeden elften Schüler kommt ein Desktop-PC.

Rund ein Drittel der Jugendlichen nutzen jedoch mindestens vier Stunden pro Tag das Smartphone, ein TV-Gerät oder den Computer. Schüler, die in den kommenden Jahren ihr Abitur, ihre Ausbildung oder ihren Studienabschluss machen werden, lernen nicht mit Büchern. Sie sind digital vernetzt und zu jederzeit online, können von überall auf ihre Daten zugreifen und arbeiten: auf dem Smartphone, dem Tablet oder dem Desktop-PC oder Mac, alleine oder mit anderen zusammen.

Bildungseinrichtungen sollten dieses Medienverhalten unterstützen und die Lernenden auch auf den beruflichen Umgang mit digitalen Medien vorbereiten. „Moderne Technologie muss an deutschen Bildungseinrichtungen zum Standard werden. Schüler und Studenten haben ein Recht darauf, ein aktiver Teil der digitalen Transformation zu sein“, kommentiert Dr. Marianne Janik, Senior Director Public Sector und Mitglied der Geschäftsführung der Microsoft Deutschland GmbH. Einen wichtigen Teil zur Verbesserung der digitalen Chancengleichheit im Bildungswesen leisten die verschiedenen Angebote von „Microsoft im Bildungswesen“.

Zu den Nutzern von Office 365 für Bildungseinrichtungen gehört zum Beispiel auch die Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU München. „Kompetenz in Wissensarbeit sowie ein ortsunabhängiger Zugang zu Wissen mittels digitaler Technologie ist ein wesentlicher Schlüssel für eine aussichtsreiche berufliche Zukunft“, weiß Prof. Dr. Paolo Lugli, Lehrstuhlinhaber und Dekan der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU München. „Wissen muss heute effizient und zeitgemäß zur Verfügung stehen – das ist mit Office 365 problemlos auf allen Plattformen möglich.“
Weitere Informationen zu Office 365 allgemein sowie insbesondere zu den Angeboten „Student Advantage“ sowie „Teacher Benefit“, finden Sie unter www.edu365.de.

Beste Grüße
Ihre Rebecca Schickel

Comments (1)

  1. Anonymous says:

    Mit dem neuen kostenlosen Abonnentenmodell für Office 365 ProPlus erweitert Microsoft sein Angebot der

Skip to main content