Microsoft Security Essentials ab Oktober kostenfrei für kleine Unternehmen


image

———————

Update: Sie können die Microsoft Security Essentials als optionales Update über Microsoft Update herunterladen. Mehr Informationen dazu in folgendem englischsprachigen Artikel

———————

Heute morgen hat Microsoft angekündigt Anfang Oktober die Security Essentials für kleine Unternehmen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Bisher war diese Sicherheitslösung nur für private Endanwender kostenlos, ab Anfang Oktober darf die Software in Unternehmen auf bis zu 10 Computern eingesetzt werden.

Sie erhalten mit Microsoft Security Essentials eine Anti-Viren und Malware Lösung für Ihre Windows PCs, die auf der gleichen Basis aufbaut, die die Sicherheits-Lösungen von Microsoft für Großunternehmen. Wenn Sie die Sicherheitlösung zentral adminitrieren möchten oder über Gruppenrichtlinien im Netzwerk steuern wollen, dann sollten Sie Microsoft Forefront Client Security in Betracht ziehen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie am besten einen zertifizierten Microsoft Händler.

Mehr zu der Ankündigung finde Sie hier (englisch).

image

Microsoft Security Essentials können Sie heute bereits für den privaten Gebrauch herunterladen, und bald auch für den kommerziellen Einsatz im kleinen Unternehmen.

Beste Grüße

Ihr Andreas Hennig

www.microsoft.de/kmu

Comments (11)

  1. Security Essentials ist ein Produkt für Windows Client-Betriebssysteme, daher weder zentral administrierbar (siehe oben), noch auf Serverprodukten wie Home Server oder SBS einsetzbar.

    Gruß

    Andreas Hennig

  2. Jörg Ruch says:

    Hallo Herr Brauch, auf
    http://www.microsoft.com/…/default.aspx stehen die Security Essentials auch für kleine Unternehmen zum Download bereit – der kleine graue Kasten unter dem Download-Knopf bestätigt es:

    Microsoft Security Essentials ist jetzt auch für Ihr Kleinunternehmen verfügbar!

    Viele Grüße

    Jörg Ruch

  3. Security Essentials ist leider auf keiner Serverplattform verfügbar. Die Software wurde für private PCs entwickelt, und daher nur für Client-Computer verfügbar.

  4. ML49448 says:

    Lassen sich die Microsoft Security Essentials Clients zentral managen?

    Gruß

    bildleser(at)arcor.de

  5. Andreas Hennig says:

    nein, Microsoft Security Essentials kann nicht zentral administriert werden. Für Unternehmen, die zentrales Management und Reporting haben möchten, bieten wir Forefront Client Security an.  Das ist dann aber keine kostenfreie Lösung mehr. Security Essentials zielt auf Privatpersonen und kleinste Unternehmen ohne zentrale Verwaltung, welche bisher oftmals über keinen oder nur ungenügenden Virenschutz verfügen.

    Gruß

    Andreas Hennig

    P.S.: Vielen Dank and Daniel Melanchton für die schnelle Antwort. Mehr von Daniel im Windows 7 Blog: blogs.technet.com/…/sieben

  6. Immo Brauch says:

    Wann kommen denn nun die Security Essentials für kleine Unternehmen? Eine Ankündigung jagt die andere, es gibt aber noch keine Download-Möglichkeit.

  7. Andreas Hennig says:

    Kostenlos und doch leistungsfähig: Artikel zum Vergleich von Microsoft Security Essentials mit anderen Lösungen:

    http://www.shortnews.de/…/Virenschutz-Kostenlose-Microsoft-Loesung-teilweise-besser-als-Norton-Co

    Gruß

    Andreas Hennig

  8. Michael Herrmann says:

    Es ist sicher zu begrüßen, dass auch kleine Unternehmen die Security Essentials kostenfrei einsetzen dürfen. Weniger schön ist, dass z. B. Endanwender, die einen Windows HomeServer betreiben, nicht in diesen Genuss kommen, da sich die Software dort nicht installieren lässt.

  9. Marc says:

    Auch bei einem SBS 2011 steht man im Regen, der Virenschutz lässt sich nicht installieren.

  10. Enrico says:

    Warum gibt es Security Essentials nicht für WHS V1?

  11. amw says:

    mse auch für server 2012 essentials