End of Support – Windows Server 2003


Die Jahre ziehen so ins Land und mit uns, werden auch unsere (Microsoft) Produkte älter. Nach einer vorher definierten Zeit, schicken wir diese dann in Rente. So jedenfalls bezeichne ich das jetzt mal 🙂
Einige nennen es End of Life, ich bleibe bei End of Support. 

Die meisten werden auch mit dem Term "End of Extended Support" vertraut sein, welchen es nicht für Endbenutzer oder Multimediaprodukte gibt. In speziellen Fälle gibt es auch noch Support nach dem Ende des Extended Support. Wer über die einzelnen Vertragsmodellen gerne etwas mehr erfahren möchte, kann sich auf unserer Webseite informieren, auf der die Richtlinien rund um den Support Lifecycle beschrieben werden (auf Englisch). Und wer für ein Produkt oder eine bestimmte Version den festgelegten Lifecycle nachschauen möchte, findet auf dieser Seite eine Übersicht zu allen Produkten.

Der Support läuft nicht ohne Grund aus. Zum einen entsprechen die älteren Versionen meist nicht mehr den heutigen Anforderungen (Sicherheit, Hardware, Daten...), zum anderen gibt es ganz neue Geschäftsszenarien, wobei nur neue Innovationen dabei helfen können diese zu ermöglichen. Als IT Admin sollte man auf jeden Fall mit den wichtigsten Kalendertagen für das Supportende seiner eingesetzten Produkte vertraut sein und sich diese weit vorher rot im Kalender markieren. Migrationen können schnell gehen, erfordern aber meistens doch eher eine längere Planung- und Testphase.

Ein sehr geschätztes Produkt, liegt mir in diesem Zusammenhang besonders am Herzen: Windows Server 2003.
Der Extended Support endet hierfür am 14. Juli 2015 - das ist in NUR EINEM Jahr!
Wer kennt keinen, der jemanden kennt, bei dem plötzlich Panik ausgebrochen ist, als dieser erfahren hat, dass der Support von Windows XP ganz spontan - wie aus dem Nichts - eingestellt wurde? 😉

Wer also noch Dateiserver oder sonstige Serverrollen wie DNS, WINS, RAS, WSUS, RDS.... (um nur einige bekannte zu nennen) oder irgendwo einen SQL Server auf Windows Server 2003 läuft hat, sollte sich - wenn nicht schon geschehen - mit der Migration auseinandersetzen. 

Wir, Microsoft, stellen hierzu die erforderlichen Ressourcen und Hilfen zur Verfügung - ich möchte einige hier für "Betroffene" auflisten:
Sollte ich etwas vergessen haben, was hier noch mit aufgenommen werden soll - bitte Bescheid geben, entweder per Kommentar oder gerne auch via Email

Ab dem 22. Juli geht die Roadshow Windows Server 2003 End-of-Support auf Deutschland-Tour! Sichert euch am besten rechtzeitig einen Platz für diese kostenlosen Veranstaltungen. Ihr erfahrt dort, von Microsoft Most Valuable Professionals (MVPs), wie eine optimale Zielarchitektur aussehen kann "IT-Architekturen im Jahr 2014 mit Windows Server / Microsoft Cloud OS" und welche Wege es gibt, eine Migration möglichst effizient durchzuführen. "Best Practices zum Upgrade". Zusätzlich werden Microsoft Azure Cloud Services aufgezeigt, welche beispielsweise bei Recovery-, Test- und Storage-Services sehr hilfreich sein können.
Eine detaillierte Agenda findet ihr ebenfalls hinter dem oben genannten Link.

Kostenloser live Jump Start (in Englisch) am 24. Juli von 18-10 Uhr deutscher Zeit.
Migrating Windows Server 2003 to 2012 R2 & Azure

• Introduction to Windows Server On-Premises Migration Tools?
• Active Directory Migration
• Migrating Windows Server 2003 Workloads to Windows Server 2012 R2
• Migrating WSUS to Windows Server 2012 R2
• Migrating Clustering to Windows Server 2012 R2
• Migrating Hyper-V VMs to Microsoft Azure

Wenn dieser Jump Start stattgefunden hat, wird er ein paar Tage später in der Microsoft Virtual Academy (MVA) zu finden sein.

On-Demand Ressourcen:

Die Aufzeichnung von Pierre Romans Session (Technical Evangelist, Canada) auf der TechEd Norh America ist auf Channel 9 zu finden. Mit vielen Demos zeigt er wie eine bestehende Infrastruktur auf das neueste OS migriert wird. Dabei werden verschiedene Workloads & Serverrollen wie DHCP, DNS, Datei- und Druckserver migriert.
It’s the End of the World As You Know It… Windows Server 2003 End of Life: Infrastructure Migration

Andrew McMurray alias Macca, hat für die Microsoft Virtual Academy bereits schon mal ein paar super Videos aufgezeichnet, in denen es zwar um die Migration von Windows Server 2008 auf Windows Server 2012 geht, doch die meisten Schritte, Tool und Tipps gelten auch für die Migration von Windows Server 2003.
Migrating to Windows Server 2012 Training 

Passend dazu, gibt es auch die entsprechenden Handbücher auf  unseren TechNet Seiten:
Migrieren von Rollen und Features zu Windows Server 2012 R2 

In nächster Zeit werden sicherlich noch weitere Ressourcen dazu kommen und ich werde mich bemühen, diesen Post aktuell zu halten.

Happy migrating!
? Heike

Comments (1)

  1. ws01(ett)buerotiger.de says:

    Wann wurde der Support-Zeitraum auf Mitte 2015 ausgeweitet? Ich bin felsenfest davon überzeugt, mehrfach den 31.12.2014 als EOL gesehen zu haben… Danke für eine Rückmeldung an obige Adresse

Skip to main content