Hardware fürs Smart Home: Nach wie vor reichlich Sicherheitslücken

Uhren, Thermostate, Alarmanlagen und Rauchmelder – all diese per Internet verbundenen  Geräte weisen erhebliche Sicherheitslücken auf. Das stellt eine neue Studie von Symantec fest. Problematisch ist beispielsweise ein von Kriminellen manipulierbarer Türöffner. Denn der wird schnell zur Schwachstelle und öffnet Einbrechern Zugänge zum Haus. Von den 50 von Symantec analysierten Smart-Home-Geräten hatten viele nicht einmal…