Crisis-Malware bricht in virtuelle Maschinen ein

Die Crisis-Malware ist ein interessanter Vertreter für bösartige Programme: Symantec beschreibt in einem Blogeintrag, dass Crisis nicht nur Windows-Maschinen infiziert, sondern auch auf Systeme mit Mac OS zielt. Beide Angriffsmethoden liegen in einer JAR-Datei, die vom Nutzer ausgeführt werden muss. Um den Anwender hierzu zu motivieren, setzen die Kriminellen auf bekannte Social-Engineering-Taktiken. Neben dem für…