Android-Malware zapft Daten aus Unternehmensnetzwerken ab

Eine MilkyDoor getaufte Schadsoftware kann Daten aus Firmennetzen nach draußen schleusen. Laut Trend Micro verwendet die Malware dazu eine verschlüsselte Verbindung (Secure Shell, SSH) über den dafür üblichen, unauffälligen Port 22. Aufgrund der Verschlüsselung der Datentransfers ist es schwierig, die Datenströme zu lesen und eventuellen Diebstahl geistigen Eigentums festzustellen. Darüber hinaus ist SSH-Traffic nichts Ungewöhnliches,…


Android-Malware ändert DNS-Server im heimischen Router

In den vergangenen Jahren sind einige neue Malware-Vertreter aufgetaucht, die nicht einen einzelnen Computer oder ein Mobilgerät angreifen, sondern den Router. Diese Methode ist natürlich deutlich effektiver, da auf diese Weise gleich alle Zugriffe eines ganzen Netzwerks manipuliert werden können. In der Regel verändert die Schadsoftware im Router die Adresse des DNS-Servers, so dass alle…


Was ist gerade so los in den Malware-Küchen?

Das deutsche Webzine TecChannel.de hat in einem lesenswerten Text die gefährlichste Malware des vergangenen Jahres vorgestellt. Die Autorin Christine Schönig beschreibt darin die elf gefährlichsten Schädlinge 2015. Dabei lassen sich einige Trends ausmachen: Ransomware ist weiter auf dem Vormarsch und gefährliche denn je. Programme wie CTB-Locker verschlüsseln die Daten der betroffenen Personen und Unternehmen und…


Immer mehr Ransomware für Mobilgeräte im Umlauf

Ransomware ist mittlerweile ein altbekanntes Phänomen: Software, die den Zugriff auf bestimmte Dateien wie etwa Fotos, Videos und Audiofiles oder sogar auf die komplette Festplatte per Verschlüsselung sperrt und vom Benutzer ein Lösegeld verlangt, damit die Daten wieder freigegeben werden. Während die ersten Vertreter dieses Malware-Typs auf Windows-Computer abzielten, wies im Sommer eco – Verband…


Mobile Endgeräte im Unternehmen im Visier von Kriminellen

Auf der Suche nach Schwachstellen in der Unternehmens-IT haben die Kriminelle die Mobilgeräte und dabei vor allem die Smartphones und Tablets entdeckt. Sie nutzen dabei aus, dass die Firmen ihre Daten und Geschäftsprozesse zunehmend auch mobilen Anwendern zur Verfügung stellen. Apps für Android und iOS gewähren direkten Zugriff auf Cloud-Anwendungen wie Datenbanken oder CRM-Systeme oder…


Android-Malware hat deutsche Commerzbank- und PayPal-Kunden im Visier

Die Malware-Experten von Trend Micro haben einen Android-Schädling ausgemacht, der es auf hiesige Kunden von PayPal und verschiedenen Banken abgesehen hat. Die zum Verteilen der Malware versandten, vermeintlich von PayPal stammenden Spam-E-Mails sind in auf Deutsch verfasst und sprachlich recht ordentlich, so dass sie nicht sofort als Müll erkannt werden. Der Link in den E-Mails…


Outlook für iOS und Android: Infos für IT-Professionals (Gastbeitrag)

Ein Gastbeitrag von Javier Soltero, General Manager Microsoft R&D Hinweis: Die folgenden Informationen wurden in der Exchange IT Pro-Gruppe im Office 365 Network gepostet. Wenn Sie noch nicht Mitglied des Office 365 Network sind: Klicken Sie hier [https://aka.ms/office365network], um dem Office 365 Network beizutreten. Klicken Sie nach Ihrem Beitritt hier, um an der Diskussion in…

0

Mindestens 1 Million Downloads: Antivirus-App für Android ist Scareware

Die App namens Antivirus for Android wurde über eine Millionen Mal aus dem Google Play Store heruntergeladen. Laut eines Blogbeitrags von Palo Alto Networks zeigt sie gefälschte Virenerkennungsergebnisse an, um Benutzer zum Kauf der Premium-Variante zu bewegen. Die Anwendung wurde bis vor kurzem in den Top 100 der kostenlosen Apps in der Kategorie  „Tools“ aufgelistet….


E-Zigaretten verbreiten Malware

E-Zigaretten können Malware verbreiten, berichtet der britische Guardian. Schadprogramme würden sich über die Rauchutensilien verbreiten, wenn diese per USB-Ladekabel aufgeladen werden. Das gelte besonders für günstige E-Zigaretten aus nicht-vertrauenswürdigen Quellen. Erste Angriffe auf IT-Systeme seien bereits erfolgreich gewesen, berichtet ein IT-Mitarbeiter auf Reddit. Als Quelle für eine Schadsoftware machte dieser offenbar eine in China hergestellte…


Fahrdienst Uber: Android-App von Uber spioniert Nutzer aus

Wie die IT-Sicherheitsfirma GironSec berichtet, agiert die Android-App von Uber wie Malware auf Android-Smartphones und sendet heimlich und ohne Erlaubnis des Nutzers dessen persönliche Daten an die Server von Uber. Bei der Untersuchung der App stellten die Experten fest, dass große Mengen persönlicher Daten versendet werden. Darunter das Protokoll für Anrufe, SMS und MMS, welche…