Microsoft Azure Deutschland – jetzt kostenlos testen


Seit ziemlich genau einem halben Jahr, genauer gesagt seit dem 21. September 2016, steht Microsoft Azure Deutschland offiziell zur Verfügung. Bereits zum Start umfasste Microsoft Azure Deutschland eine große Zahl von Cloud-Diensten.

Dazu gehörten neben Infrastrukturdiensten wie virtuellen Maschinen, Storage Premium und Netzwerkkomponenten u.a. auch Plattform-Angebote wie SQL-Datenbanken oder Web Apps. Außerdem wurde zu Beginn bereits ein breites Portfolio an Open-Source-Lösungen unterstützt, zum Beispiel für die Integration von Linux. Mit der Azure IoT Suite, die z.B. Azure IoT Hub, Machine Learning und Document DB beinhaltet, bot Microsoft Azure Deutschland im September schon die Möglichkeit, Big Data-, Machine Learning- und Industrie 4.0-Szenarien umzusetzen.

Seitdem hat sich einiges getan, neben dem offiziellen Start von Office 365 Deutschland wurde auch das Portfolio von Microsoft Azure Deutschland deutlich erweitert. Neu hinzugekommen sind u.a. HDInsight auf Linux, Power BI Pro Deutschland, Cool Blob Storage und Mobile Apps für Azure App Service. Eine komplette Übersicht aller verfügbaren Azure-Dienste in der Microsoft Cloud Deutschland können Interessierte auf der Azure-Webseite einsehen.

Jetzt ausprobieren dank einer kostenlosen Testversion

Interessierte können die verschiedenen Azure-Dienste der Microsoft Cloud Deutschland bis zu einem Wert von 170 Euro kostenlos testen. Mit dieser Gutschrift ließen sich z.B. für einen Monat bis zu 14 virtuelle Maschinen, 40 SQL-Datenbanken oder eine Speicherkapazität von 8 TB bereitstellen. Das dafür notwendige kostenlose Azure Deutschland-Konto können Interessierte ganz einfach mit wenigen Schritten anlegen.

 

Was dann?

Der kostenlose Testaccount lässt beispielsweise zur Erstellung von virtuellen Maschinen nutzen. Wie einfach das funktioniert, zeigt der Cloud-Experte Ralf Wigand anhand zweier Beispiele – einer Windows VM und einer Ubuntu VM.

 

So funktioniert Microsoft Azure Deutschland

Betrieben werden die Dienste über die Rechenzentren in Frankfurt/Main (Deutschland Mitte) und Magdeburg (Deutschland Nordosten). Der Datentreuhänder kontrolliert den Zugang zu den Kundendaten und ist ein unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das der deutschen Rechtsordnung unterliegt: T-Systems International, eine Tochter der Deutschen Telekom.

Comments (0)

Skip to main content