Microsoft Cloud Deutschland: Azure IaaS-, PaaS- und IoT-Dienste aus deutschen Rechenzentren verfügbar


Im November des letzten Jahres hat Microsoft-Chef Satya Nadella die Microsoft Cloud Deutschland mit deutscher Datentreuhand ankündigt. Seit Mittwoch, dem 21. September 2016, steht nun mit Microsoft Azure Deutschland der erste Teil der geplanten Dienste offiziell zur Verfügung. Mit Office 365 und Dynamics 365 werden weitere Angebote im kommenden Kalenderjahr folgen.

Betrieben werden die Dienste über die neuen Rechenzentren in Frankfurt/Main (Deutschland Mitte) und Magdeburg (Deutschland Nordosten). Der Datentreuhänder kontrolliert den Zugang zu den Kundendaten und ist ein unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das der deutschen Rechtsordnung unterliegt: T-Systems International, eine Tochter der Deutschen Telekom.

Microsoft Azure Deutschland umfasst zum Start bereits eine große Zahl von Cloud-Diensten. Dazu gehören neben Infrastrukturdiensten wie virtuellen Maschinen, Storage Premium und Netzwerkkomponenten u.a. auch Plattform-Angebote wie SQL-Datenbanken oder Web Apps. Außerdem wird ein breites Portfolio an Open-Source-Lösungen unterstützt, zum Beispiel für die Integration von Linux.

Mit der Azure IoT Suite, die z.B. Azure IoT Hub, Machine Learning und Document DB beinhaltet, bietet Microsoft Azure Deutschland auch die Möglichkeit, Big Data-, Machine Learning- und Industrie 4.0-Szenarien umzusetzen.

Detaillierte Informationen sowie erste technische How-tos finden Interessierte u.a. auf diesen Seiten:

Für alle, die sich näher zu Microsoft Azure informieren wollen, sind außerdem das Azure-Portal, die Aufzeichnungen des Technical Summit 2015 oder ein Besuch auf dem Technical Summit 2016, der von 6. bis 8. Dezember in Darmstadt stattfindet, empfehlenswert.

Comments (0)

Skip to main content