QuickTip: Aktivieren bzw. Deaktivieren von Windows Features auf mehreren Rechnern


Dieser Gastbeitrag wurde uns freundlicherweise vom Education Support Center zur Verfügung gestellt. Autor ist Julian Gelsenlichter.

Wenn man ein bestimmtes Feature auf mehreren Systemen innerhalb eines Netzwerks aktivieren möchte, so nutzt man am besten Gruppenrichtlinien um die angedachten Einstellungen möglichst zentral und gezielt umzusetzen. Im Folgenden zeige ich Ihnen, wie man Windows Features zentral auf mehreren Rechnern aktivieren kann. In diesem Beispiel wird das Feature SNMP aktiviert.

Um herauszufinden mit welchem Namen das Windows Feature im System hinterlegt ist, welches Sie aktivieren möchten, können Sie das Tool DISM verwenden. Dazu führen Sie bitte folgenden Befehl in der Kommandozeile auf einem der betroffenen Rechner aus.

dism /online /get-features | more

Nach Ausführen des Befehls wird eine Liste mit Features und deren jeweiliger Status ausgegeben.

dism get features

Um das Feature nun auf mehreren Rechnern zu aktivieren, öffnen Sie einen Texteditor und fügen dort den folgenden Befehl ein:

dism /online /enable-feature /featurename:SNMP

Und um das Feature zu deaktivieren, wird folgender Befehl eingegeben:

dism /online /disable-feature /featurename:SNMP

Speichern Sie die Datei anschließend als cmd-Datei ab (beispielsweise enableSNMP.cmd).

enable snmp feature cmd file

Legen Sie die Datei nun in einem Verzeichnis ab, das von allen Ziel-Rechnern erreichbar ist.

Erstellen Sie eine neue Gruppenrichtlinie für die Gruppe der gewünschten Zielrechner. In diesem Microsoft-Technet-Artikel [1] finden Sie eine ausführliche Beschreibung zum Thema Gruppenrichtlinien.

Sie können die erstellte cmd-Datei nun unter folgendem Pfad hinzufügen:

Computer Configuration->Policies->Windows Settings->Scripts->Startup

gruppenrichtlinie

Im Fenster Startup Properties unter Scripts können Sie nun die cmd-Datei über den Button Add hinzufügen.

Nach Wiederanmeldung an den Rechnern werden die Gruppenrichtlinien übernommen. Außerdem können Sie mit dem Befehl gpupdate /force die Anwendung der neuen Einstellungen erzwingen. Das Feature sollte nun auf allen Rechnern aktiviert sein.

[1]: https://technet.microsoft.com/de-de/library/hh147307%28v=ws.10%29.aspx

Comments (0)

Skip to main content