Gastbeitrag: Dokumentvorlagen mit Word 2010 erstellen


Dokumentvorlagen in Word sind mit die wichtigsten Arbeitsmittel in dieser Anwendung. Dokumentvorlagen können beinhalten: Formatvorlagen, Kopf- und Fußzeilen, Texte, Grafiken, Wasserzeichen, Verzeichnisse usw. Sie sind also für Briefe genauso geeignet wie für Handbücher, Berichte oder wissenschaftliche Arbeiten.

Die 25seitige Anleitung (die sie als PDF herunterladen können) in der KnowledgeBase des Forums Office 2010 Hilfe, erklärt nicht nur die Besonderheiten von Dokumentvorlagen, sondern auch Dinge wie Designerstellung, Menübänder anpassen, Einfügen von Wasserzeichen oder Grafiken, Erstellen von Autotexten, Einfügen von Kopf-und Fußzeilen, Deckblättern und Verzeichnissen und vieles mehr

Die Autorin Ursula Eilers ist MVP für Office Systems und Autorin des bei Microsoft Press erschienenen Buchs „Warum die gleiche Arbeit zweimal machen – Die Office-Anwendungen im Zusammenspiel“. Sie betreibt das MS Office-Magazin und die beiden Office-Communities Office 2007 Hilfe und Office 2010 Hilfe.

Comments (4)

  1. Daniel sagt:

    Danke für den Hinweis! Manchmal ist es wie verhext und man findet einfach nicht den richtigen Menüpunkt in Word. Den Leitfaden werde ich mir sehr gerne "saugen"

  2. Master of Desaster sagt:

    Danke für die PDF – hat mir sehr gut geholfen.

  3. Chris sagt:

    Vielen Dank – einige Aspekte haben sehr geholfen!

  4. Thomas N. sagt:

    Schade, die Erstellung einer eigenen Formatvorlage (XYZ.dot(x)) kommt etwas zu kurz weg…