"the final countdown"


Wie auch immer es im Endeffekt ausgehen wird: Die “Nachdenkpause” (reconsideration period) rings um die Abstimmung zu ISO/IES DIS 29500 Office Open XML ist an diesem Wochenende zu Ende gegangen.


Das endgültige Ergebnis wird noch eine Zeitlang auf sich warten lassen. Aber das eine oder andere Normeninstitut hat seine Entscheidung schon öffentlich bekannt gegeben.


Anbei also ein kleiner “Exit Poll”, der vielleicht die Richtung verrät, in die es gehen könnte:


Länder die Ihr Stimmverhalten vom letzten September POSITIV GEÄNDERT haben:



Länder die Ihr Stimmverhalten vom letzten September NEGATIV GEÄNDERT haben:



Länder die Ihr Stimmverhalten vom letzten September BEIBEHALTEN haben:



Es sind also einige Länder jetzt nach dem BRM mit dem Vorschlag zu einem neuen Standard Office Open XML so zufrieden, dass sie Ihre ursprünglichen Vorbehalte aufgegeben und für Office Open XML gestimmt haben.


Zudem werden wahrscheinlich auch ähnliche Überlegungen, wie die von Dr. Patrick Durusau, dem Editor von ODF zum Tragen gekommen sein: Who Loses If OpenXML Loses?. Im Endeffekt bringen tote Kühe keinem etwas, nicht einmal denen, die rein aus Prinzip dagegen sind.


Wie gesagt: Das endgültige Ergebnis wird noch eine Zeitlang auf sich warten lassen. Aber wie auch immer es im Endeffekt ausgehen wird: Wichtig ist, dass die Kunden, die Partner, und die Softwareindustrie als Ganzes nicht verliert sondern gewinnt.

Comments (1)

  1. Anonymous says:

    Laut ECMA hat die ISO Office Open XML als internationalen ISO Standard abgesegnet. Direkt von der ECMA