Internet Explorer Plug-In-Framework "SpicIE"


Seit gestern stellt Microsoft ein Framework zur Verfügung, mit dem Plug-Ins für Internet Explorer (IE) einfacher erstellt werden können. Das Framework hat den Name SpicIE = Simple Plug-In Creator for Internet Explorer und kann unter http://code.msdn.microsoft.com/SpicIE heruntergeladen werden. Die mit SpicIE entwickelten Plug-Ins sind für IE7 und IE8 verwendbar. SpicIE kapselt die IE COM-Erweiterungsschnittstellen und ermöglicht es, Internet Explorer-Browsererweiterungen in Managed Code zu erstellen:



  • IE browsing event handlers

  • IE toolbar buttons

  • IE menu entries

  • IE context menu entries

  • IE explorer bars

  • IE toolbars

Das Framework ist sehr einfach zu handhaben. Mit einem Visual Studio Project Template kann man in einer Minute eine Managed Code-Basis für eine generisches Plugin erstellen, das man dann mit eigner Funktionalität anreichern kann. Die Entwicklung eines Plug-Ins funktioniert in allen Visual Studio 2008-Versionen inklusive Debugger-Unterstützung.


Auf der Download Seite der MSDN Code Gallery zu SpicIE gibt es das Framework zum Herunterladen. Es stehen ebenfalls Sourcecode, ein ausführliches Beispiel, die Hilfedatei und die Visual-Studio Templates für C# und VB.NET zur Verfügung. SpicIE steht unter der MICROSOFT PUBLIC LICENSE (Ms-PL).

Comments (2)
  1. FrankPr sagt:

    Der Name SpicIE stammt übrigens von mir. Wollte ich nur mal erwähnt haben… 😉

    Cheers,

    Frank

Comments are closed.

Skip to main content