Windows 7 Beta 1 Download


image

Die allgemeine Freigabe für Windows 7 Beta 1 ist heute Nacht erfolgt. Wer ein MSDN- oder TechNet-Abonnement besitzt, kann schon jetzt die Software direkt herunterladen (siehe Bild). Ab morgen wird es die Beta 1 für alle unter www.microsoft.com/windows7 (wenn nichts dazwischen kommt) für eine beschränkte Zeit zum freien Download geben. Wir werden insgesamt 2,5 Millionen Beta-Versionen zum Herunterladen anbieten, danach wird der Downloadserver für die Öffentlichkeit eingestellt. Die Begrenzung auf 2,5 Millionen ist aufgrund des überragenden Interesses vom Windows-Team aufgehoben worden. Bis zum 24.01.2007 kann jetzt jeder sich als Beta-Tester anmelden und Windows 7 Beta 1 herunterladen. Es gilt die Regel: First come, first serve! Es wird keine Möglichkeit der Bestellung einer DVD geben – Download ist der einzige Distributionsweg.

Die Beta 1 wird als Ultimate-Version in 32-bit und 64-bit Version auf Englisch, Deutsch, Japanisch, Arabisch und Hindi inklusive der Sprachpakete veröffentlicht. Sie kann ohne Aktivierung 30 Tage genutzt werden, wobei der Zeitraum sich mit Hilfe von slmgr.exe –rearm verlängern läßt. Aber auch die Eingabe eines Beta 1-Keys lässt die Version nicht endlos lang funktionieren – die Beta 1 läuft am 1. August 2009 ab.

Wer die Beta 1 installiert, sollte dies auf einem Testsystem oder in einer virtuellen Umgebung tun. Es handelt sich um Beta-Software mit allen Vor- und Nachteilen. Eine Datensicherung sollte selbstverständlich sein. Auch sollten keine betriebskritischen Dinge mit der Beta 1 durchgeführt werden. Obwohl ich (bis auf den nächsten Absatz) noch keine Probleme mit der Beta 1 kenne und sie sehr stabil läuft, ist Vorbeugen immer besser als “nach hinten Fallen”!

image Ziel der Beta 1 sind Entwickler, Administratoren und Computerenthusiasten. Auf dem Windows 7 Tab der TechNet-Seiten kann man sich in Springboard – Die Ressource für IT-Professionals ab dem 9. Januar 2009 für die Windows 7 Beta anmelden und bekommt weitere Ressourcen zur Information angeboten. Wer Fehler in der Beta 1 findet oder weitere Informationen sucht, für den sind die Windows 7 Foren der guter erste Anlaufpunkt. Feedback kann man am Besten direkt über das Produkt geben. Wir haben dafür auf jedem Fenster einen Link zur Feedbackmöglichkeit eingebaut.

ACHTUNG!

Wir haben nach der Fertigstellung der Beta 1 einen Bug festgestellt, der in bestimmter Konstellation MP3-Dateien um wenige Sekunden kürzt. Sollte der Header einer MP3-Datei (zum Beispiel durch das Einbinden eines Coverbildes) größer als 16kB sein und man benutzt die Expresseinstellungen des Media Players, dann versucht der Media Player die Daten eine Datei, die man abspielt, mit Metadaten aus dem Internet zu vervollständigen. Beim Schreiben der Metadaten kommt es dann zum Abschneiden von 2 bis drei Sekunden Musik am Anfang des Stücks.

Für die Behebung des Problems stellen wir einen Hotfix bereit, welcher als erstes nach der Installation eingespielt werden sollte. Abhilfe schafft auch die Konfiguration des Media Players, Mediendateien NICHT zu automatisch zu aktualisieren. Diese Einstellung bevorzuge ich schon seit Jahren, weil ich meine Medienbibliothek manuell gepflegt habe. Trotzdem sollte jeder diesen Patch einspielen. Er wird einem, wie in dem Bild oben ersichtlich, auch direkt mit angeboten.

Details zum Build

Windows 7 Beta (x64) – DVD (German)

  • Dateiname: de_windows_7_beta_dvd_x64_x15-29078.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/30/2008 4:26:49 PM
  • Download: 3,201.76 (MB)
  • SHA1: 05691C979E23ABE31F64B3725A03A4C4CE7A5DDF
  • ISO/CRC: 2412516C

Windows 7 Beta (x86) – DVD (German)

  • Dateiname: de_windows_7_beta_dvd_x86_x15-29077.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/22/2008 2:41:15 PM
  • Download: 2,464.93 (MB)
  • SHA1: C14B313FD974E692DA9B265466897F4F7695F596
  • ISO/CRC: DE5C586D

Windows 7 Beta Language Pack (x64) – DVD (German)

  • Dateiname: de_windows_7_beta_language_pack_dvd_x64_x15-29111.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/22/2008 2:41:17 PM
  • Download: 200.63 (MB)
  • SHA1: 1AD85A5BF6649CCCDC16AA4A0C1C3E76ED343B2E
  • ISO/CRC: 29744B81

Windows 7 Beta Language Pack (x86) – DVD (German)

  • Dateiname: de_windows_7_beta_language_pack_dvd_x86_x15-29104.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/22/2008 2:41:13 PM
  • Download: 140.70 (MB)
  • SHA1: BA15324169E65158077B348AB67662272F05052A ISO/CRC: B8B06076

Windows 7 Beta (x64) – DVD (English)

  • Dateiname: en_windows_7_beta_dvd_x64_x15-29074.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/30/2008 4:26:48 PM
  • Download: 3,230.10 (MB)
  • SHA1: E09FDBC1CB3A92CF6CC872040FDAF65553AB62A5
  • ISO/CRC: 8E2FAD39

Windows 7 Beta (x86) – DVD (English)

  • Dateiname: en_windows_7_beta_dvd_x86_x15-29073.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/22/2008 2:41:15 PM
  • Download: 2,497.48 (MB)
  • SHA1: 6071184282B2156FF61CDC5260545C078CCA31EE
  • ISO/CRC: AABA5A48

Windows 7 Beta Checked Build (x64) – DVD (English)

  • Dateiname: en_windows_7_beta_checked_build_dvd_x64_x15-29064.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/22/2008 2:41:13 PM
  • Download: 3,037.25 (MB)
  • SHA1: 3DED395A18F1F7F419B4BFF285B336AC414C5804
  • ISO/CRC: 0A40FF0B

Windows 7 Beta Checked Build (x86) – DVD (English)

  • Dateiname: en_windows_7_beta_checked_build_dvd_x86_x15-29063.iso
  • Bereitstellungsdatum (UTC): 12/30/2008 4:26:48 PM
  • Download: 2,242.09 (MB)
  • SHA1: 6AF645A608436BB6A5437D172D72DDB93C688CC4
  • ISO/CRC: 3FCC277A

Die heruntergeladenen ISO-Images sollten als erstes mit dem File Checksum Integrity Verifier (oder einem anderen geeigneten Hashtool für SHA1) auf Integrität überprüft werden. Der "File Checksum Integrity Verifier" (FCIV) ist ein Befehlszeilenprogramm, das kryptographische Hashwerte (MD5 oder SHA-1) berechnet und überprüft. Danach muss man das ISO-Image auf DVD brennen. Geeignete Tools findet man dafür auch kostenfrei im Internet. Dabei ist zu beachten, dass die Mehrzahl der Fehler, die man beim Installieren bekommt, auf schlechte DVD-Rohlinge zurückzuführen sind. Man sollte den gebrannten Rohling also ebenfalls auf Integrität überprüfen und im Zweifel einmal mit der langsamsten Geschwindigkeit brennen oder die Rohlingmarke wechseln.

Have fun!

Comments (36)

  1. André says:

    Hallo,

    wie lauten die minimalen und empfohlenen Systemvoraussetzungen für Windows 7? Gibts dazu schon irgendwo Infos?

  2. M.Stevens says:

    @BuckFix

    Die Systemanforderungen sind ungefähr dieselben wie bei Vista nur das Windows 7 nach meiner Erfahrung noch performanter läuft, weniger Ram verbraucht und sparsamer mit der Hardware umgeht als Vista.

    Auf jeden Fall kann ich dir 100% sicher sagen, dass die Systemanforderungen von Windows 7 nicht höher sein werden als die von Vista im Gegenteil.

    Ich muss sagen die Windows 7 Beta 1 gefällt mir richtig gut.

    Da hat Microsoft super Arbeit geleistet. Windows 7 hat offenbar die stabile Codebasis von Vista SP1/ Server 2008 SP1 ist performant, schnell, coole neue Features und dazu keine höheren Hardware Anforderungen.

    Ich wage die Prognose und hoffe, dass Windows 7 so erfolgreich wie XP wird.

    Viele Grüße

    M.Stevens

  3. Martin says:

    Hallo Daniel,

    natürlich haben wir alle gewusst was passiert,

    wenn Microsoft den Download von Windows 7 Beta für alle frei gibt! 🙂

    Es kommt NIEMAND auf die Server und selbst

    einen ProductKey kann man nicht erhalten.

    "Mann möge bitte morgen wiederkommen" heißt dann die Meldung. Sicher das sich niemand daran hält,

    wenn man "nur" 2,5 Millionen Keys bekommt. 😀

    Ich hoffe das ich noch einen Key ergattern kann, denn ich sitze jetzt seit 17 Uhr dran

    weiter zu kommen.

    Es ist sehr ärgerlich, warum man kein Ticketsystem einbaut, so das jeder User in eine Warteschlange eingereiht wird und somit der Reihe nach herunterladen kann. 🙂

    Ich freu mich jedenfalls auf die Beta. 🙂

    Gruß,

    Martin

  4. Eigi says:

    … das mit dem Download find ich schon wieder so peinlich, dass ich ehrlich keinen Bock mehr darauf habe. Das Marketing hat mal wieder voll danebengehauen bei MS. Anfüttern, knapp halten, blabla..

    Egal was dahintersteckt – ich habe die Schnauze gestrichen voll.

  5. MasterTobi120 says:

    Das jeetzt doof ich sitz jetzt schon seit 17,30 hier und nu wurde die download seite einfach entfernt

  6. fspilot says:

    Kann mich Eigi nur anschliessen, das mal wieder typisch Microdoooooof.

    Gott sei Dank gibt es ja noch "andere Möglichkeiten" und ist nun nicht unbedingt auf Microsoft angewiesen um an die Beta zu kommen;-)

  7. fspilot says:

    Kann mich Eigi nur anschliessen, das mal wieder typisch Microdoooooof.

    Gott sei Dank gibt es ja noch "andere Möglichkeiten" und ist nun nicht unbedingt auf Microsoft angewiesen um an die Beta zu kommen;-)

  8. mariowe says:

    Hier der Direkt Link zu den Servern

    32 Bit Version: <Link entfernt>
    64 Bit Version: <Link entfernt>

  9. alex says:

    Weiss jemand noch den Link um die Serial offiziell von MS zu erhalten?

  10. alex says:

    auch ich habe mehrere Stunden damit verschwendet, beim Versuch einen Key zu bekommen. Bis zum Login und der darauf folgenen Abfrageseite hab ich es geschafft, um dann jedes mal rauszufliegen. Ich kann die Politik von MS in diesem Punkt einfach nicht nachvollziehen. Immerhin verärgert man u.a. auch die Leute, die sich für die Betriebssysteme später zertifizieren. Ich bin jedenfall stinksauer, 5 Stunden darauf verschwendet zu haben, nach einem BetaKey zu betteln.

  11. su says:

    Thanks for your interest in the Windows 7 Beta. The volume has been phenomenal — we’re in the process of adding more servers to handle the demand. We’re sorry for the delay and we’ll re-post the Beta as soon as we can ensure a quality download experience.

  12. su says:

    was für eine meldung… und der download auf dem direkten link bricht auch dauernd ab…

  13. Robin says:

    Ja echt, M§ wei´doch, dass sich eine Riesenmasse auf Windows 7 stürzen wird, wieso sind die nicht entsprechend vorbereitet???

  14. su says:

    weil die nur M$ iis webserver haben dürfen…

  15. DOmiininc says:

    Grüßt euch !!

    Was ich auch schlauer Weise nicht Verstehe ist dass die einen Großen Speckt tabel machen und obwohl die dass selber auch anbiete die Leute von Microsoft tuen die alles dafür dass man denn Download nicht Kriegen!! Haben wohl angst dass das auch wieder Geknackt wird so wie Vista und Xp 😉

  16. zzz says:

    Man koennte ja Torrent P2P nehmen um hohe serverlast zu umgehen wie es die Linux Leute einst eingefuert hatten bei distributionen derartiger datei mengen.

  17. Marc says:

    "iis webserver" Ich denke bei deartigen Volumen kann jeder Webserver den geist aufgeben egal ob iis oder andere wie apache…

    Mit der registrierung des product keys kann man sich zeit lassen, glaube 30 tage. bis dahin wird bestimmt die seite wieder gehen.

  18. kenny says:

    Ich kann mich dem auch nur anschließen.

    hab ma nach den links gegooglet weiß aber net ob die noch funzen…

    32 bit: <Link entfernt>
    64bit: <Link entfernt>

  19. Microdoof hasser says:

    Solln die doch die beta als dvd in die Märkte setzen… dann verdienen die was dabei und alle habm ne dvd mit key…

    wer windows 7 hat ich hab nen trik gefunden…

    Wie kann ich den Testzeitraum von Windows 7 verlängern?

    Windows 7 kann 30 Tage lang ohne Eingabe eines Produktschlüssels (Key) eingesetzt werden. Der Testzeitraum kann jedoch wie schon bei Windows Vista mit Hilfe bestimmter Kommandos auf bis zu 120 Tage verlängert werden.

    Dazu sind folgende Schritte notwendig:

      1. Öffnen der Eingabeaufforderung (CMD) als Administrator

         Screenshot anzeigen

      2. Eingabe des Kommandos slmgr -rearm

         Screenshot anzeigen

    Nach einem Neustart ist Windows 7 dann für weitere 30 Tage nutzbar. Ob das Kommando die gewünschte Wirkung gehabt hat, lässt sich durch die Eingabe von slmgr -dli in der Eingabeaufforderung prüfen. Insgesamt kann die Verlängerung des Testzeitraums drei Mal vorgenommen werden, so dass zu den normalen 30 Tagen noch einmal 90 Tage hinzu kommen.

  20. ???? says:

    da soll ms sich nicht wundern wenn viele sich das illegal besorgen!

  21. buckfix says:

    Für alle die auf die Links aus dem Posting von “Kenny” klicken: 32 und 64Bit sind dabei vertauscht!

    Korrekte Links hier: <Link entfernt>

  22. Dorian Gray says:

    Coole Sache der Windows 7 download:

    Zuerst muss man sich bei MS via Live-ID registrieren, dann kommt eine Seite auf der man hingeweisen wird, dass profile.microsoft.com ein ungültiges Sicherheitszertifikat verwendet. Ist das nicht zum Lachen? Also wer da nicht entgültig zu Linux wechselt, anstatt jedesmal, wenn ein Windows nach 7 Jahren halbwegs fehlerfrei läuft (siehe XP) sich von MS zur neuen, wieder bei Unbedienbar und Unsicher beginnenden Version zwingen zu lassen, dem ist nicht zu helfen.

  23. manuel says:

    Mein kleiner Bericht 😉

    > Installation selbst ist schon mal WESENTLICH schneller, auch schneller als XP!

    -> Es gibt eine "Homegroup" mit Passwort. Wenn alle Rechner im Netzwerk Win7 sind braucht man nur verkabeln und bei jedem das PW (von MS beim Setup generiert) eingeben, die restliche Konfig übernimmt dann Windows.

    Werde ich später noch testen wenn ich Win7 nativ installiere (VM + native Win7 = 1 kleine Homegroup).

    -> sehr cool: Beim Download oder beim kopieren von daten wird der Fortschritt beim runterlegen in die Taskbar trotzdem angezeigt, siehe Bild:

    -> Das Netzwerk und Freigabecenter wurde sinnvoll aufgeräumt. Mit einem kleinen klick kommt man dann von da direkt zum alten Dialog mit den TCP/IP Einstellungen.

    -> Noch etwas: Das System reagiert extrem schnell obwohl ich der VM nur 1GB Ram zugeteilt habe – alles ist sofort da, egal ob IE oder Netzwerkcenter. Kein Vergleich zu Vista. -> Das läuft nativ auf meinem Rechner schlechter als Win7 in einer 1GB VM – rofl.

    Aber auf dem System sind kaum Anwendungen und Daten. Bei der nativen Installation dann mehr dazu.

    -> Ebenfalls sehr gut: In den Eigenen Dateien (Dokumente usw) ändert sich die Beschriftung des Suchfeldes und er sucht nur innerhalb dieses Ordners und NUR nach Dokumenten.

    -> Der Taschenrechner wurde neu gemacht und hat nun 4 Modi: Standard, Scientifiv, Programmer und Statistics. Ebenfalls wurde in den Options 2 Optionen zur "Date Calculation" und "Unit Calculation"- und sehr interressant die 3. Option "templates". Dem Windows Taschenrechner kann man nun vorgefertigte Templates zur berechnung geben, z.B. Spritverbrauch oder Kreditabzahlung usw.

    -> Paint wurde Grundlegend überarbeitet, aber das war ja schon jedem bekannt.

    -> Der Spieleordner fragt brav nach ob er Inhalte über Spiele aus dem Internet nachladen darf (Cover usw).

    -> Der IE 8 fragt ebenfalls beim Start ob er die Websites mit MS abgleichen darf (Betrugsversuchsschutz wie bei Firefox usw)

    -> Kaum UAC abfragen, nicht wie bei Vista wo man schon für die erweiterten Einstellungen brauchte oder um den Gerätemanager anzuzeigen.

    -> Endlich kann Windows Iso Images einfach so brennen – längst überfällig.

    Mein vorzeitiges Fazi:

    MS hat genau da angepackt wo Vista nachholbedarf hatte. ein sehr schnelles system mit den Sicherheitsfeatures von Vista und einer aufgeräumten Oberfläche. Viele kleine Details sind sinnvoll gelöst, "show Desktop" ist kein schnellstartleistenicon mehr sondern ist fix eingebaut ganz rechts in der Taskbar. Die neue Taskbar ist allgemein top, das mit dem anpinnen der Programme oder dem anzeigen vielgenutzter Ordner bei re. Maustaste ist sehr gut gelöst und erspart etliche klicks.

    Die größte Vista Schwachstelle – ein träges System – wurde sehr gut ausgemerzt.

    Was mir noch fehlt:

    Wie kann ich z.B. ausschalten dass die History des IE bei re. maustaste auf das Taskbar Icon nicht angezeigt wird.

  24. M.Stevens says:

    @Manuel

    Ich kann mich deinem Fazit weitestgehend anschließen. Ich teste Windows 7 seit es via Technet verfügbar ist und ich muss sagen, ich bin von Windows 7 begeistert.

    Ich teste es auf einer Dell Precision T7400 mit zwei Intel Xeon Quadcores, 8 GB Ram und 2 Raid 0 Arrays und die Performance von Windows 7 ist überragend.

    Ich habe von einem Netzwerkserver hier ein 3 GB ISO File vom Server aufn Windows 7 Client geholt und hatte durchgehend 105 MB/s bei einer konstanten Netzwerkauslastung von 95-100% laut Taskmanager. Das ist Wahnsinn. Bei Vista Business x64 habe ich nur 70-80 MB/s wenn ich vom Server Files kopiere.

    Auch die Kopierspeed von einem Raid aufs andere ist rasant schnell mit Windows 7. Wenn ich das Windows 7 ISO File von einem Raid aufs andere kopiere habe ich 180 MB/s.

    Ich habe auch folgende Benchmarks getestet: Cinebench, Linpack und POV-Ray und muss sagen, die Performance ist dort in etwa auf dem gleichen Niveau wie bei Windows Vista. Bei CPU Benchmarks merkt man keinen Unterschied.

    Das schöne ist auch: Windows 7 erkennt auf Anhieb alle Treiber meiner Precision und per Windows Update kommen noch 2-3 Treiber Updates.

    Die neue Taskleiste ist wirklich die absolute Superlative. Da gibt’s nicht viel zu sagen es ist einfach genial. Ich habe schon ein paar Freunden mal Windows 7 in Betrieb gezeigt und das Feedback war durchgehend positiv. Die usability von Windows 7 ist besser als in jeder anderen Windows Version zuvor.

    @Manuel Allerdings muss ich zu Vista sagen, dass es nicht so träge ist wie du schreibst. Ich habe damals bei Vista die RC1, RC2 und RTM getestet und das war wirklich nicht optimal. Langsam, viele Abstürze, schlechte Treiber und insgesamt träge. Allerdings seit Vista auf dem Server 2008 Code bzw. SP1 basiert ist Vista fast genauso schnell auf meiner oben genannten Hardware wie Windows 7. Außer beim Kopieren im Netzwerk und von Files. Bei CPU Benchmarks ist zwischen Windows 7 und Windows Vista kein Unterschied.

    Anmerkung: Alle meine Vista vs. Win 7 Tests waren mit x64 Versionen.

    Ich hoffe, dass Windows 7 genauso erfolgreich wie XP wird. Wie der Ballmer schon angekündigt hat, Windows 7 wird das beste Windows aller Zeiten und davon bin ich zu 100% überzeugt.

    Gruß

    M.Stevens

  25. Fred Hansen says:

    Guten Morgen!

    Was da am Wochenende abgelaufen ist, mag ein Zeugnis für Ahnungslosigkeit, stümperhafte Vorbereitung, erschlagen vom eigenen Erfolg oder aber wohl kalkulierte Berechnung sein.

    Man verkündet die Freigabe zu einem bestimmten Termin, verlautet, das es nur eine begrenzte Anzahl an Keys gibt und lässt (absichtlich?) unterdimensionierte Server auf die hungrige Meute los. Klar, das da die System wegen des grossen Ansturms zusammenbrechen. Später gibt man, wegen des großen Ansturms die Keyvergabe bis auf Weiteres unbeschränkt frei, erhöht die Serverkapazität, damit jeder der will an Windows7 rankommt. Alle sind dann so überrascht wie viel besser Windows 7 als der ungeliebte, schlecht gemachte Vista und vergessen schnell was am Wochenende abging. Und die MS Marketing Maschine wird das schöne als riesen Erfolg für Windows 7 und MS verkaufen. Der Ansturm weltweit auf das neue Windows war so riesig, damit haben selbst wir nicht gerechnet, usw. usw. Ihr werdet es sehen. Denkt an meine Worte. 😉

    Was ist mir selbst wieder fahren?

    Aufruf der Downloadseite. Auf Go geklickt. Auf die Seite gekommen, wo die Anmeldung zu WindowsLive sein soll. IE7 unter Vista meldet "Fehler auf der Seite". Sehr schön !

    Dann wieder probiert. Server busy – Server – Busy- Server busy, dann Germany 404? Germany nicht gefunden!?

    Am Sonntag wieder probiert. Ah-ja, Seite geht wieder. WindowsLive Anmeldung ausgefüllt, abgeschickt, wieder Germany 404.

    Seite erneut ausgefüllt, abgeschickt -> Adresse besteht schon !?

    Ok, Anmeldeseite geht, Anmeldung auch. Wie jetzt, man muß auch noch einen Akamai-Downloadmanager downloaden!? Der Download ging dann ratzfatz.

    Gruß

    Fred

  26. T. Wittenberg says:

    Gute Nacht!

    Nachdem ich mich durch die stümperhafte Vorbereitung durchgekämpft hatte und das Image gebraten war ging es los. Booten von der DVD unmöglich, Setup aus laufendem XP ging aber.

    Erster Eindruck auf der absichtlich "schwachbrüstigen" Maschine: Geht gut los. AMD Athlon XP 3000, 1GB RAM, GF 5200, 2x 80 GB IDE.

    Dann ging es richtig los und zwar mit alltäglichen Aufgaben und da geht nahezu alles in die Hose.

    Easy Transfer macht alles, aber nicht das was es soll, der IE 8 ist im Rohbau und lässt gerne mal die ganze Kiste abschmieren, aus Vista und den Vorgängern als stabil funktionierend bekannte Features liefern nur Müll oder nirvanisieren irgendwo im System.

    Wenn z.B. F – Secure Internet Security auf neurotisch gestellt wird, dann ist der Betatest vorbei, dann werden massenhaft Trojaner in Quarantäne verschoben.

    Erstes Fazit: Die Verschlankung ging deutlich auf Kosten der Stabilität, Windows 7 ist meilenweit von Vista entfernt.

    Das kommt davon, wenn man junge, wilde Ellenbogen – Dynamiker ohne Vorkenntnisse auf die Arbeit von großen Jungs loslässt.

    Bis September wird das bestimmt nichts, bzw. die letzte Testphase wird dann wieder wie üblich durch learning by doing durchgepaukt.

    Sucht man bei MS einen Ansprechpartner für technische Fragen, passiert gar nichts, man ist auf eigenen Informationsbezug im Internet angewiesen, sofern sich da überhaupt was findet.

    Nach 24 Stunden ohne Antwort wird der Betatest für mich vorbei sein, sollen die bei MS selber sehen, wie sie die Version 7 von ihrem Spielbetriebssystem zum Laufen bekommen.

    Ganz offensichtlich liegen in Redmond die Nerven blank, ansonsten hätten die nicht dieses Chaos losgetreten.

    Grüße T.W.

  27. M.Stevens says:

    @ T. Wittenberg

    Dein Kommentar kann ich nach unseren Tests nicht nachvollziehen.

    Bezüglich deiner Hardware:

    AMD Athlon XP 3000, 1GB RAM, GF 5200, 2x 80 GB IDE

    Dieser Computer ist meiner Meinung nach nicht wirklich für Windows Vista oder Windows 7 geeignet. Da würde ich eher Windows XP benutzen. Die Hardware ist doch locker mal 5-6 Jahre alt.

    Von daher denke ich, dass du Probleme mit deiner Hardware hast und infolgedessen läuft Windows 7 nicht gut. Ich hab Windows 7 und Server 2008 R2 auf verschiedenen aktuellen Hardwarekonfigurationen getestet und da gab es keinerlei Probleme. (von denen du berichtest)

    Solche Sachen wie F-Secure schreiben sich tief ins System rein. Solche Software wie Virenscanner, F-Secure, Symantec kram würde ich nicht auf einer Beta installieren da diese Programme noch nicht auf Windows 7 optimiert sind und Microsoft kann nichts für diese Hersteller. Wenn du auf Windows 7 externe Programme installierst die nicht von Microsoft kommen, brauchst du dich nicht wundern, dass es nicht stabil läuft.

    Wir haben hier Windows Server 2008 R2 (Windows 7 Basis) auf einem Dell PowerEdge installiert und der läuft seit 4 Tagen nonstop ohne Probleme und keinerlei Instabilität.

    Fazit: Meiner Meinung nach liegt die Instabilität bei dir, die du mit Windows 7 hast an deiner sehr alten Hardware und falsche Programme die du installierst, welche nicht für Windows 7 geeignet sind. Wenn du dann eventuell noch irgendeinen Hardwarefehler hast ist es kein Wunder, dass Windows 7 instabil läuft.

    Ich möchte auch nochmal darauf hinweisen, dass es sich bei Windows 7 um eine BETA 1 handelt. Der ersten Beta überhaupt. Normalerweise kann man frühestens bei einer RC1 von Stabilität sprechen. Dafür, dass Windows 7 Beta 1 ist kommt es uns bei unseren Tests so vor, als wäre Windows 7 schon RTM was die Stabilität, Performance und Zuverlässigkeit betrifft.

    Gruß

    M.Stevens

  28. T. Wittenberg says:

    @ M.Stevens

    Doch, mein Kommentar war Absicht, denn als erstes wollte ich die Verlautbarungen von Microsoft testen, dass 7 eben auch auf schwachbrüstigen Maschinen laufen soll.

    Stimmt, aber leider nicht sehr lange, dann ist das System total zerschossen.

    Weiterhin habe ich die Maschine eben ausschließlich zum Zweck des Betatests längs der Verlautbarungen von Microsoft aus den Schubladen hier zusammengebaut, richtige Computer haben wir hier natürlich auch. Hardwarefehler hat die Kiste keine, vor der Installation hat natürlich ein Monitoring stattgefunden, das ohne Befunde endete.

    Meine Sorge bezüglich der Security – Suiten war auch nicht vorrangig die Kompatibilität, sondern vielmehr die Sicherheit und Integrität der Daten hier im Netzwerk. Wenn Tests unter Realbedingungen stattfinden sollen, dann hat die Beta – Maschine die gleichen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen wie alle anderen auch und das bedeutet hier einen Haufen Arbeit, weil ständig alle roten Lampen angehen. Ich hab dann zwei Möglichkeiten: Hosen runter oder Betatest beendet, weil alles was eigentlich dem Test dient, dauernd geblockt wird. Die reine Standalone – Desktop – Installation halte ich technisch für uninteressant, wirtschaftlich dürfte der Massenmarkt aber für Microsoft als existenziell zu bezeichnen sein.

    Du merkst schon, wo der Zug hinläuft, wir vergleichen hier Äpfel mit Birnen, bei Dir läuft 7 (Abkömmling Server 2008) auf einem performanten Midrange – Server, ich hab hier mit einer Client – Desktop – Minimalinstallation angefangen.

    Und das aus gutem Grund, denn den ganzen prozesskritischen Mist verzapfen nämlich nicht die Admins an ihren Konsolen, sondern die User an ihren Clients. Und eben diese sind nicht selten darauf angewiesen, zur Erfüllung ihrer Aufgaben Informationen via IE aus dem WWW zu beziehen. Wenn Du da mal richtig Stress auf eine der Maschinen bringst, dann wirst Du merken, wovon ich sprach. Kommt aber noch, denn mit Deinem Midranger wirst Du ja sehr wahrscheinlich nicht surfen.

    Weiterhin gehe ich davon aus, dass Microsoft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit wesentlich mehr Aufwand in die Betas und RCs der Serverversionen gesteckt hat, denn die Entscheider in der Industrie bringen den Stein ins rollen, ich teste hier gerade Ultimate.

    Programme, eben das erstaunte mich heftigst, die ganzen alten Gurken werden ohne Probleme installiert und ausgeführt, an der Betamaschine spielen meine Kinder stundenlang ohne Probleme mit Software, die auf den 64ern eben nicht mehr lief. Dann einmal IE 8, YouToube, Film geladen, Lautstärke nachreguliert und schon stürtzt die ganze Kiste ab.

    Als nächstes werde ich mich mit der auch noch gezogenen 64 – bit Version beschäftigen, mal sehen was dabei auf einer etwas moderneren Maschine rauskommt.

    Gruß T.W.

  29. Daniel Melanchthon [MSFT] says:

    @T. Wittenberg: Die Hardware ist nicht wirklich schwachbrüstig. Windows 7 wird darauf (von den technischen Daten her betrachtet) reibungslos funktionieren. Allerdings sehe ich den Einsatz von  F-Secure Internet Security im "neurotischen" Modus nicht als
    sinnvoll an. Gerade Sicherheitssoftware ist sehr tief mit dem Betriebsystem verbunden. Änderungen unter der Haube in einem neuen Betriebsystem führt oftmals zu Problemen bei Sicherheitssoftware. Deshalb passen die Hersteller ihre Software auch an neue Betriebsystemversionen
    an. Das war schon bei Windows Vista so, bei Windows XP SP2, Windows XP, Windows 2000, Windows NT, etc.

    Daher ist es nicht wirklich sinnvoll, derartige Software im Paranoia-Modus laufen zu lassen und auf Basis der Erfahrungen die Beta zu verreissen, solange der Hersteller sein Programm nicht selbst getestet und freigegeben hat. Siehe zum Beispiel damals die
    Aktualisierung von F-Secure-Produkten zur Herstellung der Kompatibilität mit SP2:
    http://winfuture.de/news,16088.html

    Zu dem Rest des Posting wird es schwierig, etwas konstruktives zu antworten. Der Sinn von Sätzen wie
    "Das kommt davon, wenn man junge, wilde Ellenbogen – Dynamiker ohne Vorkenntnisse auf die Arbeit von großen Jungs loslässt." erschliesst sich mir nicht wirklich.

    Sie suchen einen Ansprechpartner für technische Fragen bei Microsoft und schreiben, dass
    "gar nichts passiert, man auf eigenen Informationsbezug im Internet angewiesen ist, sofern sich da überhaupt was findet. Nach 24 Stunden ohne Antwort wird der Betatest für mich vorbei sein, sollen die bei MS selber sehen, wie sie die Version 7 von ihrem
    Spielbetriebssystem zum Laufen bekommen."
    Dafür haben Sie in meinem Blog Kommentare gepostet und mir persönlich und meinem Manager (nachdem Sie anhand meines OOFs gesehen hatten, dass ich im abwesend bin) Mails geschickt. Ihre Mails wurden trotz des fragwürdigen
    Tonfalls professionell beantwortet, obwohl schon auf der Seite zur Anmeldung als Betatester Windows 7 Beta – Häufig gestellte Fragen und Antworten verlinkt ist:

    F: Wird technischer Support für Windows 7 Beta gewährt?
    A: Nein. Microsoft bietet keinen technischen Support für Vorabversionen wie Windows 7 Beta an. Wenn Sie Fragen haben, können Sie jederzeit ein hierfür eigens eingerichtetes

    Online-Forum
    (engl.)  nutzen. Dort erhalten Sie Antworten von anderen Beta-Testern.

    Auch hatte ich im Artikel schon geschrieben "Wer Fehler in der Beta 1 findet oder weitere Informationen sucht, für den sind die
    Windows 7 Foren der guter erste Anlaufpunkt. Feedback kann man am Besten direkt über das Produkt geben. Wir haben dafür auf
    jedem Fenster einen Link zur Feedbackmöglichkeit eingebaut."

    Ich fürchte, dass Ihre Erwartungshaltung schwierig zu erfüllen ist. BTW: Ich kann übrigens problemlos mit IE 8 auf YouToube einen Film laden und die Lautstärke nachregulieren.

  30. M Wagler says:

    Ich habe mir die Beta von Windows 7 von Microsoft gezogen und erstmal in einer VMWare – Maschine losgelegt – und ich muss sagen das ganze hat mir sehr gut gefallen. Installation lief reibungslos und auch relativ schnell. Der Desktop wirkt aufgeräumt und die neue Taskbar finde ich durchaus ansprechend.

    Nun wollte ich dieses Windows 7 auf einer "wirklichen" Maschine installieren. Ich habe das Image also auf DVD gebrannt und wollte nun installieren. Leider vergebens. Der Boot von DVD klappt nicht und stattdessen bekomme ich die Meldung "cannot boot from CD – code 5". Ich habe das ganze auf verschiedenen System getestet – auf meinem Server konnte von DVD gebootet werden. Dieses DVD – Laufwerk habe ich ausgebaut und in einem anderen System verwendet und mit negativem Erfolg. Mit einem neuen DVD – Laufwerk im Server kann auch nicht mehr von DVD gebootet werden.  Dann habe ich die DVD mit auf Arbeit genommen und dort auf einem System installiert. Das hat ohne Probleme geklappt. Meine DVD – Laufwerke kann ich als Fehlerquelle eigentlich ausschließen da ich auch ein neues angeschaft habe und das Problem dasselbe bleibt. Kann das am Betastatium liegen oder verwendet Microsoft möglicherweise ein (sehr) neues DVD – Format?

  31. M. Wagler says:

    Ich habe das Problem jetzt so gelöst das ich auf meinem Servere eine zusätzliche Platte eingebaut habe, das Windows 7 System darauf kommplett installiert und diese HDD dan in den anderen Rechner gebaut und nun läuft es. 🙂

    Ich bin wirklich angenehm überrascht