Exchange Server 2007 SP1 fertig


Microsoft wird voraussichtlich am 30. November 2007 das lang erwartete Service Pack 1 für den Exchange Server 2007 zum Herunterladen bereitstellen. Die Liste der neuen Features in Service Pack 1 ist wirklich lang geworden:



  • Client Access


    • Grafisches Managementinterface für POP3 und IMAP4

    • ActiveSync


    • Outlook Web Access


      • Messung der Interaktivität auch bei Outlook Web Access Light

      • Unterstützung von persönlichen Verteilerlisten

      • Unterstützung für serverbasierende Regeln

      • Unterstützung für Office OpenXML in WebReady Document Viewing

      • Wiederherstellung gelöschter Element über Zugriff auf den serverseitigen Papierkorb

      • Monatliche Kalenderansicht

      • Unterstützung für die BEfehle Verschieben und Kopieren

      • Unterstützung für Öffentliche Ordner

      • Unterstützung für S/MIME

      • Einbindung angepasster Nachrichtentypen und eigener Formulare

  • Transport


    • Verbesserungen im Back pressure Algorithmus

    • Transport Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console

    • Send Connector Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console

    • Priority Queuing

    • Nachrichtengrößenbeschränkung basierend auf Active Directory Site Links

    • Nachrichtengrößenbeschränkung auf Routing Group Connectors

    • Windows Rights Management Services (RMS) Agent

    • X.400 Authoritative Domains

    • Transport Regeln für Unified Messaging Nachrichten

    • Verbesserungen der Commandlets Start-EdgeSynchronization und Test-EdgeSynchronization

  • Mailbox


    • Verwaltung Öffentlicher Ordner in der Exchange Management Console

    • Neue Features für Öffentliche Ordner

    • Verbesserungen im Mailbox Management

    • Import und Export von Postfächern über .pst-Dateien

    • Änderungen am Messaging Records Management (MRM)

    • Neue Performance Monitor Counter für die Onlinedefragmentierung der Datenbanken

  • Hochverfügbarkeit


    • Standby Continuous Replication (SCR)

    • Windows Server 2008


      • Installation auf Windows Server 2008 (Ausnahme: Server Core!)

      • Unterstützung von Multi-subnet Failover Cluster

      • Unterstützung von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) IPv4

      • Native Unterstützung von IPv6

      • Unterstützung von Disk und File Share Witness

    • Continuous Replication über redundante Cluster Netwerke in einer Cluster Continuous Replication-Umgebung

    • Verbesserungen im Reporting und Monitoring

    • Performanceverbesserungen

    • Verbesserung des Transport Dumpster

    • Verbesserungen an der Exchange Management Console

  • Unified Messaging


    • Unterstützung für Microsoft Office Communications Server 2007

    • Assistentengesteuerte Unterstützung für SIP URI und E.164 Wählpläne

    • Zusätzliche Logik zur Auflösung der Rufnummern interner Anrufer

    • Benachrichtigung über Anrufweiterleitung

    • Unterstützung für HiFi Sprachnachrichten in Exchange Unified Messaging

    • Zugriff auf Outlook Voice Access über Microsoft Office Communicator 2007 ohne PIN-Eingabe

    • Zuordnung von Betreff und Prioritäten für Sprachnachrichten von Office Communicator 2007 Clients

    • Bessere Unterstützung für Media Streams durch Firewalls

    • Integration von Missed Call Notification Nachrichten mit Office Communicator 2007

    • Verhinderung der Weiterleitung von Play on Phone Anrufen durch Office Communicator 2007

    • Unterstützung für Secure Realtime Transport Protocol (SRTP)

    • Mutual Transport Layer Security (mutual TLS) für Wählpläne konfigurierbar durch die Exchange Management Console

    • Hinzufügen von SIP- und E.164-Adressen beim Benutzer mit Hilfe des Enable Unified Messaging Wizards

    • Ändern der Extension Number und SIP- sowie E.164-Adressen eines UM-aktivierten Benutzers durch die Exchange Management Console

    • Erkennung von eingehenden Faxanrufen anhand der Faxsignalisierung

    • Unterstützung für Quality of Service (QoS)

Comments (4)

  1. Gideon Severin says:

    Update ist schon jetzt verfügbar

    aber nur auf Englisch und Spanisch

  2. Andreas Guther says:

    Hallo Daniel,

    ich bin jetzt etwas verwirrt: "Unterstützung von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) IPv4".

    Was hat es damit denn auf sich?

    Noch etwas anderes: Herzlichen Glückwunsch Deiner Frau und Dir zur Geburt Eurer 2. Tochter, ich wünsche Euch alles Gute.

    Danke und Gruß

    Andreas

  3. Hallo Gideon,

    ja. Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch sind schon veröffentlicht. Die anderen Sprachen folgen Stück für Stück.

    VG, Daniel

  4. Hallo Andreas,

    ein Exchange-Cluster auf Windows Server 2008 kann jetzt auch per DHCP seine IP-Adresse bekommen und muss nicht zwingend eine statische IP haben. Naja, wers braucht 😉

    Die Aussage vom Team zum Support ist: "Supported, but not recommended for production environments."

    VG, Daniel