Exchange Server 2007 SP1 fertig


Microsoft wird voraussichtlich am 30. November 2007 das lang erwartete Service Pack 1 für den Exchange Server 2007 zum Herunterladen bereitstellen. Die Liste der neuen Features in Service Pack 1 ist wirklich lang geworden:



  • Client Access


    • Grafisches Managementinterface für POP3 und IMAP4

    • ActiveSync


    • Outlook Web Access


      • Messung der Interaktivität auch bei Outlook Web Access Light

      • Unterstützung von persönlichen Verteilerlisten

      • Unterstützung für serverbasierende Regeln

      • Unterstützung für Office OpenXML in WebReady Document Viewing

      • Wiederherstellung gelöschter Element über Zugriff auf den serverseitigen Papierkorb

      • Monatliche Kalenderansicht

      • Unterstützung für die BEfehle Verschieben und Kopieren

      • Unterstützung für Öffentliche Ordner

      • Unterstützung für S/MIME

      • Einbindung angepasster Nachrichtentypen und eigener Formulare

  • Transport


    • Verbesserungen im Back pressure Algorithmus

    • Transport Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console

    • Send Connector Konfigurationsoptionen in der Exchange Management Console

    • Priority Queuing

    • Nachrichtengrößenbeschränkung basierend auf Active Directory Site Links

    • Nachrichtengrößenbeschränkung auf Routing Group Connectors

    • Windows Rights Management Services (RMS) Agent

    • X.400 Authoritative Domains

    • Transport Regeln für Unified Messaging Nachrichten

    • Verbesserungen der Commandlets Start-EdgeSynchronization und Test-EdgeSynchronization

  • Mailbox


    • Verwaltung Öffentlicher Ordner in der Exchange Management Console

    • Neue Features für Öffentliche Ordner

    • Verbesserungen im Mailbox Management

    • Import und Export von Postfächern über .pst-Dateien

    • Änderungen am Messaging Records Management (MRM)

    • Neue Performance Monitor Counter für die Onlinedefragmentierung der Datenbanken

  • Hochverfügbarkeit


    • Standby Continuous Replication (SCR)

    • Windows Server 2008


      • Installation auf Windows Server 2008 (Ausnahme: Server Core!)

      • Unterstützung von Multi-subnet Failover Cluster

      • Unterstützung von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) IPv4

      • Native Unterstützung von IPv6

      • Unterstützung von Disk und File Share Witness

    • Continuous Replication über redundante Cluster Netwerke in einer Cluster Continuous Replication-Umgebung

    • Verbesserungen im Reporting und Monitoring

    • Performanceverbesserungen

    • Verbesserung des Transport Dumpster

    • Verbesserungen an der Exchange Management Console

  • Unified Messaging


    • Unterstützung für Microsoft Office Communications Server 2007

    • Assistentengesteuerte Unterstützung für SIP URI und E.164 Wählpläne

    • Zusätzliche Logik zur Auflösung der Rufnummern interner Anrufer

    • Benachrichtigung über Anrufweiterleitung

    • Unterstützung für HiFi Sprachnachrichten in Exchange Unified Messaging

    • Zugriff auf Outlook Voice Access über Microsoft Office Communicator 2007 ohne PIN-Eingabe

    • Zuordnung von Betreff und Prioritäten für Sprachnachrichten von Office Communicator 2007 Clients

    • Bessere Unterstützung für Media Streams durch Firewalls

    • Integration von Missed Call Notification Nachrichten mit Office Communicator 2007

    • Verhinderung der Weiterleitung von Play on Phone Anrufen durch Office Communicator 2007

    • Unterstützung für Secure Realtime Transport Protocol (SRTP)

    • Mutual Transport Layer Security (mutual TLS) für Wählpläne konfigurierbar durch die Exchange Management Console

    • Hinzufügen von SIP- und E.164-Adressen beim Benutzer mit Hilfe des Enable Unified Messaging Wizards

    • Ändern der Extension Number und SIP- sowie E.164-Adressen eines UM-aktivierten Benutzers durch die Exchange Management Console

    • Erkennung von eingehenden Faxanrufen anhand der Faxsignalisierung

    • Unterstützung für Quality of Service (QoS)

Comments (4)

  1. Gideon Severin says:

    Update ist schon jetzt verfügbar

    aber nur auf Englisch und Spanisch

  2. Andreas Guther says:

    Hallo Daniel,

    ich bin jetzt etwas verwirrt: "Unterstützung von Dynamic Host Configuration Protocol (DHCP) IPv4".

    Was hat es damit denn auf sich?

    Noch etwas anderes: Herzlichen Glückwunsch Deiner Frau und Dir zur Geburt Eurer 2. Tochter, ich wünsche Euch alles Gute.

    Danke und Gruß

    Andreas

  3. Daniel Melanchthon [MSFT] says:

    Hallo Gideon,

    ja. Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch und Spanisch sind schon veröffentlicht. Die anderen Sprachen folgen Stück für Stück.

    VG, Daniel

  4. Daniel Melanchthon [MSFT] says:

    Hallo Andreas,

    ein Exchange-Cluster auf Windows Server 2008 kann jetzt auch per DHCP seine IP-Adresse bekommen und muss nicht zwingend eine statische IP haben. Naja, wers braucht 😉

    Die Aussage vom Team zum Support ist: "Supported, but not recommended for production environments."

    VG, Daniel