Azure Cool Blob Storage ist da

Seit heute gibt es einen neuen Cloud-Speicher in Microsoft Azure, nämlich den Azure Cool Blob Storage. Dieser stellt einen “low cost storage for cool object data” dar. Damit bietet Microsoft ihren Kunden an, selbst zwischen “Hot” und “Cool” Data zu unterscheiden um so Cloud-Speicherkosten noch weiter zu reduzieren.


Windows Azure Backup verwenden

In Teil eins wurde Windows Azure Backup konfiguriert. Nun fehlt nur noch die Anleitung zur Verwendung von Backup und Restore, denn die Windows Server sollen automatisiert nach einem vorgegebenen Zeitplan gesichert und die Daten auch wiederhergestellt werden können. Hier Teil zwei mit der Schritt-für-Schritt Anleitung zur Verwendung von Windows Azure Backup. Backup – den Server…


Der Microsoft Day am 12. März–eine Vorschau aus den Rehearsals

Am 12. März 2013 findet in der Wiener Hofburg der diesjährige Microsoft Day statt. Die Wiener Hofburg war bereits vor vielen, vielen Jahren Standort dieses Microsoft Events – gerne erinnere ich mich noch an die Teilnahme von Bill Gates inkl. Landung mit dem Helikopter in der Nähe beim Burggarten. Zeitgleich findet auch in Innsbruck und…

2

Windows Server 2012 Essentials ist RTM

Seit 09.10.2012 ist nun auch der Windows Server 2012 Essentials RTM und bereits zur Evaluierung zum Download verfügbar. Windows Server 2012 Essentials (darf man eigentlich mit WS12E abkürzen?) ist der Nachfolger des so erfolgreichen Small Business Servers. Bereits während der Public Preview wurde dieser Server mehr als 23.000 mal von Benutzern heruntergeladen und getestet. Der…


Gastbeitrag: Item-Level Recovery mit einem virtualisierten DPM Server

Der Data Protection Manager 2010 unterstützt das sogenannte Item-Level Recovery (ILR), womit einzelne Files oder Folder aus einem Backup einer Virtuellen Maschine (VM) wiederhergestellt werden können. Wobei die einzelnen Dateien auf einem Netzwerk Share oder dem DPM selbst wiederhergestellt werden kann. Aufgrund der Einschränkung von Windows Server 2008 (vor R2) keine vhd Dateien native mounten…


Client-Based Backups mit dem Data Protection Manager 2010: wie Sie Ihre Clients optimal sichern können

Der System Center Data Protection Manager 2010 hilft uns täglich, unsere Daten zu sichern: einfach, schnell und unkompliziert. Viele Unternehmen schätzen, dass ca. 50% ihrer Daten NICHT auf Servern, sondern auf Clients gespeichert werden – und dort werden sie häufig nicht, oder nur fallweise gesichert. Was jedoch viele nicht wissen: auch Clientcomputer lassen sich mit…


Exchange Hosted Archive–Archivierung für Ihre E-Mails in Verbindung mit Exchange Online Services

Exchange Hosted Archive (EHA) gehört bereits seit mehreren Jahren zum Online Services Angebot von Microsoft – ein Produkt, welches – so wie z.B. auch Forefront Online Protection (FOPE, ehemals FOSE, ehemals EHS) Ihre On-Premise Mailserver Infrastruktur ergänzt. EHA kann mit Exchange Server ab Version 2000 eingesetzt werden (aufzeigen, wer noch einen produktiven Exchange 2000 Server…


DPM 2010 RTM ist downloadbar

Jetzt habe ich schon so lange darauf gewartet: Endlich ist Microsoft System Center Data Protection Manager 2010, kurz DPM, in den “main languages” downloadbar. Die Evaluierungsversion ist ja schon seit Ende April verfügbar, siehe System Center Data Protection Manager 2010 Überblick. Für alle noch nicht DPM-Begeisterten: DPM2010 ist Teil des Microsoft System Center und eine…


Data Protection Manager 2010 RC verfügbar

Mit großen Schritten nähern sich alle sich “alle” 2010er Server der Fertigstellung. Mit einer kurzen Meldung verkündet Jason Buffington vom DPM Team, dass der DPM 2010 Release Candidate verfügbar ist. Ganz ohne “Marketing Stuff” :)  I could say a lot of fluffy marketing stuff, but the most important thing to say is – COME AND…

2

Windows Server Backup mit Windows Server 2008 R2

Heute habe ich einen Screencast von Gordon Ryan entdeckt, wo er in schönem britischem Englisch die Neuerungen von Windows Server Backup unter Windows Server 2008 R2 erklärt. Diese neuen Features kommen mit dem RC von Windows Server 2008 R2 und sollten die eine oder andere Frage aus meinem letzten Artikel zu Windows Server Backup 2008…


Wie funktioniert eigentlich…

…das Backup von SQL Server? Kürzlich bin ich auf einen TechNet-Magazine Artikel von Paul S. Randal gestoßen, welcher recht fein beschreibt, welche Backup-Mechanismen in SQL Server eingebaut sind und was die Unterschiede sind. Zusätzlich gibt es eine Reihe von Informationen zum Thema Backup. In Understanding SQL Server Backups Teil Eins geht es um Full backups,…


DPM 2007 SP1 Download

Wie angekündigt steht seit gestern das Service Pack 1 für DPM 2007 zur Verfügung! Was ist neu an SP1? Hier ein paar Highlights: Mit SP1 können u.a. auch Hyper-V Plattformen gesichert werden, es gibt eine “erweiterte” SQL Server 2008 Unterstützung (Mirrored Databases, parallele Backups und Datenmigration zw. SQL Server 2005 und SQL Server 2008), SharePoint…


DPM 2007 SP1 und Infrastructure Planning and Design Guide

In den nächsten Tage wird das Service Pack 1 für Microsoft System Center Data Protection Manager 2007 (DPM) erscheinen. DPM 2007 ist eine automatisierte Backup-Systemlösung und unterstützt unter anderem Exchange Server, SQL Server und SharePoint Portal Server. Zum Thema DPM auch noch rasch der Hinweis zum Feature Pack! Jetzt schon verfügbar (ganz frisch) ist der…

1

DPM 2007 - Das Feature Pack

Zum System Center Data Protection Manager 2007 (soviel Zeit muss sein) ist nur ein Feature Pack erschienen, welches unter anderem den Windows Server 2008 und den SQL Server 2008 Support nachreicht. Ebenso gibt es erweiterten Support für die gemeinsame Nutzung von Bändern mit anderen DPM Servern. Das Feature Pack besteht aus drei Updates. Je nach…

1

Windows NT Backup - Restore Utility für Vista und Server 2008

Um NT Backups wieder einzuspielen, die mit Windows XP oder Windows Server 2003 erstellt worden sind, ist nun ein Tool verfügbar, der bisherige (nicht unterstützte, aber funktionierende) Workaround ist damit nicht mehr notwendig. Damit das Tool funktioniert muss erst die Wechselmedienverwaltung (engl. Removable Storage Management) eingeschalten werden: Download details: Windows NT Backup – Restore Utility…


Data Protection Manager 2007 Storage Calculator

Das Team des Data Protection Managers hat auf ihrem Blog einen Storage Calculator veröffentlicht. In order to assist customers in designing their storage layout for Data Protection Manager 2007, we have put together a calculator that focuses on outlining the storage capacity requirements based on a set of input factors. For the first release, the…


DPM 2007 - Webcast zu virtuellen Welten

Passend zu meinem Artikel vom Data Protection Manager 2007 freue ich mich besonders, hier den nächsten Webcast am 30. August 2007 zu diesem spannenden Thema anzukündigen – hier geht es um den System Center Data Protection manager und seinen Einsatz in virtuellen Umgebungen. Durch das kürzlich erschienene Servicepack 1 für Virtual Server 2005 R2, das…


DPM – System Center Data Protection Manager Beta 2

Vor kurzem wurde die Beta 2 des System Center Data Protection Managers für die Betatestphase freigegeben. Ich bin ja ein großer Fan des DPM, wir haben den DPM 2006 selbst im Einsatz und er hat uns schon viele gute Dienste geleistet… Für alle, die den Data Protection Manager (noch) nicht kennen: Der DPM bietet Datensicherung,…

1