Skype for Business Policies im Griff haben-Teil 2


Im Teil 1 haben wir die Grundlagen für die Änderungen der Skype for Business Online policies gesetzt. Nun sollen die aktuellen Policies von Skype for Business Online per PowerShell zusammengefasst und als Script weiterverwendet werden. Als Ergebnis erhalten wir ein Textfile, welches mit Excel zur weiteren Verwendung aufbereitet wird.

Einen Überblick erhalten

Nachdem ich keinen Überblick über die vielen (229) SFB Online Policies gefunden habe, war es naheliegend, selbst eine solche Liste mit den Werten der existierenden Policies zu erstellen. Somit entstand aus den Cmdlets aus Teil 1 das folgende PowerShell Script. Dieses hat den großen Vorteil dass es einerseits jederzeit erneut aufgerufen werden kann und dann den aktuellen Stand der Policies liefert und andererseits leicht (etwa mit Excel) nachbearbeitet werden kann um die Ergebnisse visuell gut aufzubereiten.

Ich habe das Script get-all-skype-for-business-policies.ps1, für Sie auf mein Public GitHub Repository gestellt. Dieses ist über die folgende URL erreichbar:

https://github.com/martinagrom/Office365Scripts

Das Script kann hier direkt downgeloadet werden.

image

Let it run

Das Ziel war, dass das Script den aktuellen Status der SFB Online Policies in ein CSV File dokumentiert. Es ist nur der Connect Vorgang (siehe Teil 1) zuvor erforderlich. Das Script ist mit hergestellter Verbindung “as it” lauffähig und erstellt aus den abgerufenen Daten ein CSV-File.

Wenn alles klappt, wird vom Script im aktuellen Verzeichnis eine Datei skypepolicies.csv erstellt. Diese Datei wird dann (siehe unten) weiterverwendet und sieht so aus:

image

Die CSV-Datei enthält (derzeit) 230 Zeilen: Die Titelzeile und die ausgelesenen 229 SFB Online Polices mit allen Eigenschaften. Wie bereits beschrieben, für Skype for Business Online sind nur die policies mit BPOSS relavant, das sind dann aber immerhin noch immer mehr als 60.

Einige Details

Das Script besteht aus einer Kombination der Cmdlets aus Teil 1, die mit den beiden Functions GetHeader() und GetProperties() verhübscht sind, um ein direkt verwendbares Ergebnis aus der ForEach-Schleife zu erhalten, wo die Eigenschaften pro Policy eingetragen werden.

Als Besonderheit für die Verwendung auf deutschen oder englischen Systemen habe ich gleich am Beginn eine Variable $separator = “,” verwendet. Damit kann man ganz leicht auf deutschen Systemen das Trennzeichen von Beistrich auf Strichpunkt “;” umstellen und die Daten in Excel ohne mühsamen Assistenten über den Textimport weiterverwenden. Wenn also die Spalten der erzeugten CSV Files in Excel nicht korrekt angezeigt werden, empfehle ich, den $separator = “;” umzustellen und das Script nochmals laufen lassen.

Weiters wollte ich im Ergebnis auf “unnötige” Spalten verzichten. Daher werden mit $ignorefields = “…” jene Felder spezifiziert, die nicht im Ergebnis enthalten sein sollen. Dies erschien mir sinnvoll, denn nur die eigentlichen SFB Attribute sollen angezeigt werden.

Optimieren mit Excel…

Das CSV File skypepolicies.csv enthält zwar alle Informationen über die SFB Policies, ist aber natürlich noch nicht übersichtlich genug. Somit verwende ich Microsoft Excel, um das Ergebnis brauchbar zu gestalten.

Nach dem Öffnen mit Excel habe ich die Liste nachbearbeitet: optimal column widths, Freeze Panes, Conditional Formatting (TRUE in grün und FALSE in rot)… Das Ergebnis sieht so aus:

image

Die Liste skypepolicies.xlsx  zeigt also alle vorhandenen SFB Online Policies mit all ihren Einstellungen. Wer das PowerShell Script nicht ausführen und nachformatieren möchte, kann also gleich diese Liste weiterverwenden.

Genau diese Liste hatte ich gesucht und benötigt. Nun existiert sie als weiterverwendbares Office-Dokument. skypepolicies.xlsx  kann hier direkt downgeloadet werden.

Policies vergleichen und finden

Das Verwenden der Liste in Excel ist nun denkbar einfach. Man filtert die Eigenschaften (Spalten), die für die Anforderung relevant sind und hat somit sofort alle Policies, welche diese Property (de)aktiviert haben. Durch die Kombination verschiedener Filter können alle entsprechenden Policies in Sekunden angezeigt werden. Einfacher gehts wohl nicht.

image

In diesem Beispiel geht es um Policies, welche das Attribut “AllowConferenceRecording” erlauben. Von den 229 Policies entsprechen 115 (bzw. für Skype for Business Online jene, welche mit BPOSS beginnen). Nun kann weiter gefiltert werden, bis nur mehr die tatsächlich relevanten Policies übrig bleiben. Sobald die beste Policy bekannt ist, kann diese für die entsprechenden User gesetzt werden…

Anwenden…

Nachdem wir nun die Informationen zum Setzen der gewünschten SFB Policy besitzen, wenden wir diese in Teil 3 auf Benutzer an.

Comments (0)