Skype for Business Policies im Griff haben-Teil 1


Skype for Business Online ist ein wichtiges Service von Office 365 mit dem professionelle Teamarbeit und Online Besprechungen sowie Web-und Videokonferenzen möglich sind. Im Unternehmensumfeld müssen die Berechtigungen und Features gut geplant werden, sehr oft werden dort andere Anforderungen an eine Implementierung gesetzt, als in der Standardkonfiguration vorgesehen sind.

Beispielsweise kann es im Unternehmen nicht erwünscht sein, dass via Skype for Business Online Dateien und Dokumente ausgetauscht werden. Oder es soll das Recording von Videokonferenzen unterbunden werden. Oft wünschen sich Kunden auch, dass Video unterbunden wird, während Audio erlaubt ist. Sie sehen also, eine Reihe von Anforderungen, die hier umgesetzt werden sollen. Skype for Business bedient sich dazu sogenannter Conferencingpolicies, die einzelnen Benutzern zugewiesen werden können.

Genauer gesagt, gibt es damit eine sehr hohe Flexibilität und man kann zwischen verschiedenen Benutzerkreisen unterschiedliche Policies zuweisen. Es stehen in Skype for Business Online mehr als 60 dieser Policies zur Verfügung, damit gibt es also eine sehr hohe Flexibilität. Lustigerweise heißen die Policies alle BPOS…. – wer kann sich daran noch erinnern?

Die Aufgabe

Ich hatte vor kurzem die Anforderung, für eine Vielzahl von Benutzern in einem großen Office 365 Tenant eine passende SFB Policy zu finden und zu setzen.

Dies stellt sich insofern als aufwändigere Aufgabe dar, da

  1. in SFB Online keine Custom Policies gesetzt werden können (und nur vordefinierte Policies zur Verfügung stehen),
  2. mehr als 60 Policies verfügbar sind und
  3. es keine (mir bekannte) Übersicht über die Eigenschaften der vordefinierten Policies gibt, wo man einen passenden Plan finden kann.

Somit muss in SFB Online eine vordefinierte Policy verwendet werden. Diese muss jedoch zuerst gefunden werden.

Somit habe ich den Weg gewählt, zuerst eine aktuelle Liste der vordefinieren SFB Online Policies zu ermitteln, um dies als Basis für die Auswahl der zu setzenden Policy zu verwenden. Als Hilfsmittel kommen hierbei Windows PowerShell und Excel zum Einsatz.

Die Voraussetzungen

Zunächst einmal benötigt man für die Administration von SFB die Skype for Business Online Windows PowerShell Module. Der 8KB kleine Download installiert die erforderlichen Cmdlets auf dem eigenen Computer. Damit stehen die SFB Online Befehle lokal zur Verfügung. Im Unterschied zu Exchange Online sind dies keine Remote PowerShells, die dynamisch geladen werden, sondern besteht eben aus dem Installationspaket, welches statisch in der installierten Version lokal bereitgestellt wird.

Die ersten Schritte – Verbinden mit SFB Online

Die Verbindung erfolgt wie gewohnt gegen Office 365 plus dem Laden der SFB Module (die noch “LyncOnlineConnector” heißen), wie folgt:

$cred = Get-Credential
Connect-MsolService -Credential $cred

Import-Module LyncOnlineConnector
$session = New-CsOnlineSession -Credential $cred
Import-PSSession $session –AllowClobber

Das Verbinden zu SFB wird übrigens auch in Herstellen der Verbindung zu Lync Online mit Windows PowerShell im Detail beschrieben.

Nach dem Verbinden und Importieren der SFB Module stehen eine ganze Reihe von neuen Cmdlets zur Verfügung. Die Liste Skype for Business Online cmdlets (mit Stand 1.4.2016) informiert über alle neuen Befehle.

Die Policies

Um die eine Liste der vorhandenen (vordefinierten) Policies in SFB Online zu erhalten, kann das folgende Cmdlet verwendet werden:

Get-CsConferencingPolicy | select Identity

Die Identities beginnen mit “Global”, danach folgen die Policies mit “Tag:” vorangestellt, wie etwa Tag:BposLIMPOnly, Tag:BposSIMPOnly, Tag:BposLVoipDisabled usw. In Summe gibt es (derzeit) 229 solcher Policies, für Skype for Business relevant sind alle, die BPOSS heissen.

SNAGHTML1a596d1

Die Policy-Eigenschaften

Nun können die Eigenschaften für eine Policy abgefragt werden, etwa für die Tag:BposSDataProtection-Policy:

Get-CsConferencingPolicy -Identity "Tag:BposSDataProtection"

Der Output zeigt die Einstellungen wie folgt.

image

Wie oben erwähnt ist das Setzen einer Eigenschaft in SFB Online leider nicht möglich (in SFB on premises jedoch schon). Somit muss in SFB Online eine Policy gefunden werden, welche möglichst nahe an den Anforderungen liegt.

In Teil 2 geht es darum, die Policies zusammenzufassen um die Anforderungen umzusetzen.

Comments (0)