Build 2016 Event in Wien


Auch dieses Jahr veranstaltet Microsoft wieder ein cooles Event im Juni, nämlich eine Veranstaltung mit dem Titel “Das neueste zu Windows 10 und anderen coolen Dingen – Zusammenfassung von der //build für …”! Die Zielgruppen sind IT-Spezialisten, Developer und Open Source Enthusiasten.

Event-Details

Zugegeben, der lange Veranstaltungstitel ist nicht so knackig wie “BUILD”, aber die Inhalte sind sehr spannend und vielfältig, siehe unten! Ich nenne das Event der Einfachheit halber mal “Zusammenfassung von der //build” – auch wenn hier viele aktuelle Technologien, Produkte und Services gezeigt werden. Vortragende sind wieder Mitglieder aus der Microsoft Community, MCTs, MVPs, RDs und viele mehr!

image

Das Event findet (wie auch im letzten Jahr) bei Microsoft in 1120 Wien, Am Europlatz 3, statt und ist kostenfrei. Das Datum ist Donnerstag, der 16. Juni 2016 von 09:00 bis 17:45 Uhr – also in genau zwei Wochen.

Ganz gleich, ob Du IT-Spezialisten, Developer und/oder Open Source Enthusiast bist – melde dich gleich für deine Zielgruppe hier an! Hier gehts zur Anmeldung:

Das neueste zu Windows 10 und anderen coolen Dingen – Zusammenfassung von der //build für …

Die Agenda ist noch nicht ganz final, aber ihr seht bereits an den verfügbaren Session-Beschreibungen, dass euch viele viele spannende und ganz neue Themen erwarten!

Ab 08:30 findet die Registrierung und Einlass zur Keynote statt. Danach gibt es drei Tracks. Für IT-Pros sieht die Agenda wie folgt aus:

IT-Spezialisten

08:30

Einlass Keynote Saal – Forum

09:00 – 10:00

Keynote mit Nico Sorger, Bereichsleiter DX bei Microsoft Österreich, Georg Binder und Gerwald Oberleitner (beide Microsoft)

10:00 – 10:15
Pause und Raumwechsel in das Auditorium A

10:15 – 11:15

Stefan Koell (MVP) – Was gibt es neues in OMS und SCOM 2016?
Neue Features in OMS, Microsoft’s Cloud-basierte Antwort auf Operations Management, die ständig in Bewegung ist und nahezu wöchentlich mit neuen Features bereichert wird. Aber auch Neues in der On-Premise-Lösung “Microsoft System Center Operations Manager 2016” wird gezeigt.

11:15 – 11:30
Pause 

11:30 – 12:30

Martina Grom (RD, MVP) – Cloud security
Ein Querschnitt über Sicherheitstechnologien, die im Rahmen von Office 365 und Azure geboten werden: unter anderem ATP, ATA und Cloud App security.

12:30 – 13:30
Mittags Pause

13:30 – 14:30

Helmut Otto (MVP) – Azure Stack, Server 2016 und Spaces direct
Frisch von der PACE Veranstaltung (Enterprise Cloud Group Spring 2016 Partner Engineering Forum) in Redmond

14:30 – 14:45
Pause

14:45 – 15:45

Toni Pohl (MVP) Office 365 Connectors
Office 365 Connectors sind ein guter Weg, Informationen in Office 365 Groups aus anderen Applikationen zu verwenden und zu verwerten. Jeder Office 365 Benutzer kann sich zu Services wie Trello, Bing News, Twitter, etc. verbinden und erhält dafür Notifikationen über Gruppenaktivitäten. Office 365 Connectors verwenden webhooks um Connector Card messages zu erzeugen. IT Pro’s und Developer benutzen dieses Cards um einfache http requests und einfache JSON requests an Office 365 zu senden.

15:45 – 16:00
Pause

16:00 – 17:00
Martin Groblschegg (MCT) – Power Apps und Flow
Warum erst langwierig mit dem Programmierer die neueste App Idee besprechen? Es ist doch einfacher gleich selbst die App zu erstellen. Bisher war das undenkbar.Doch nun bringt Microsoft die PowerApps an den Start!
Das Ziel ist klar: Anwender sollen in der Lage sein mit einfachsten Mitteln Apps für iOS, Android oder WinPhone zu erstellen.
PowerApps ist ein Baukasten um SharePoint, OneDrive,DropBox und weitere Dienste wie Trello miteinander zu kombinieren. Für die Ablaufsteuerung wird noch Flow geliefert. Eine einfache IFTTT (if this then that) Umgebung für Office365. Nachdem Motto “Wenn eine Datei hochgeladen wird, erstelle eine Aufgabe in Trello”.
Wem dies nicht ausreicht bekommt mit Azure Logic Apps eine weitere Möglichkeit um Business-Workflows ohne Code abzubilden.
Erleben Sie in 60 Minuten eine Entwickler-Session ohne SourceCode.

17:00 – 17:30
Closing Session: Andreas Jakl (MVP), Helmut Krämer (MVP):
Die bessere Realität: HoloLens, RealSense & Kinec
Mithilfe von Augmented Reality und Virtual Reality wird der Raum immer mehr in die Software einbezogen. Damit werden immersive und kontextrelevante Business- und Entertainment-Apps möglich. In dieser Session demonstrieren wir die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Maschine, mit besonderem Fokus auf weitere Live-Demos.

17:30 – 17:45
allgemeine Q&A, Closing

Hier gehts zur Anmeldung für IT-Pros:

hier-anmelden

 

Open Source Enthusiasten

Der Track für Open Source Enthusiasten ist noch in Arbeit, hier der aktuelle Stand dafür:

08:30

Einlass Keynote Saal – Forum

09:00 – 10:00

Keynote mit Nico Sorger, Bereichsleiter DX bei Microsoft Österreich, Georg Binder und Gerwald Oberleitner (beide Microsoft)

10:00 – 10:15
Pause und Raumwechsel in das Auditorium B

10:15 – 11:15

Andreas Willich (Community Lead) – .Net & Open Source
Seit April 2014 gibt es die .Net Foundation, die sich um .Net im Open Source Umfeld kümmert. Der Vortrag zeigt was sich seitdem getan hat und wo es weiter hingeht.

Andreas legt dar was OpenSource im .Net Framework bedeutet und welche Entwicklung seit der Build 2014 (als Roslyn Open Source wurde) stattgefunden hat.
Er gibt zuerst einen kurzen geschichtlichen Rückblick was alles passiert ist, eine Erklärung was die .Net Foundation ist, wie es mit Mono aussieht und am Ende wie man selbst OSS Software für .Net entwickeln kann.

11:15 – 11:30
Pause 

11:30 – 12:30

Wolfgang Strasser (MVP):
The (Consumer) Internet of Things on your arm – MS Band & PowerBI connected
The Internet of Things (IOT) gets more and more attraction – not only on the business but also on the customer side. Connected fridges, cars and smart watches – always and everywhere connected! In this session Wolfgang will show you some possibilities of the Microsoft Band 2 SDK: how-to connect and read sensor data out of this device. But what should be done with that data?
Power BI seems to be an ideal candidate for analyzing and presenting those kind of data. The different types of real-time analytics (Stream Analytics, Power BI API, ..) will be presented and their pros and cons will be envisioned.

12:30 – 13:30
Mittags Pause

13:30 – 14:30

Rainer Stropek (RD, MVP): Node.js, NPM, Gulp & Co – Visual Studio lernt neue Tricks für Webentwicklung
Für Webentwicklung auf der Microsoft-Platform gibt es im Moment sehr viel Neues zu lernen. Nicht nur, dass ASP.NET Core einige grundlegende Änderungen bringen, die gesamte Toolsammlung für Webentwicklung ist nicht mehr wiederzuerkennen. Microsoft wendet sich verstärkt bestehenden, plattformunabhängigen Tools aus der Open Source Welt zu und integriert diese in die kommende Visual Studio Version. Das Ergebnis ist eine Vielzahl an neuen Werkzeugen, die auf den ersten Blick verwirrend wirkt. In dieser Session bringt Rainer Stropek Ordnung ins Chaos indem er drei der Tools vorstellt, die für Visual Studio Webentwicklung neu sind: Node.js, Gulp und NPM.

14:30 – 14:45
Pause

14:45 – 15:45

Florian Mader: Data in an open world – Daten skalierbar in Microsoft Azure speichern, analysieren, darstellen
Der Vortrag enthält einen Streifzug durch die Welt der Daten in Microsoft Azure und betrachtet die aktuellen Angebote auf der Basis von Open Source Projekten. Dazu gehören Hadoop, der MongoDB Treiber für die DocumentDB, ….

15:45 – 16:00
Pause

16:00 – 17:00
Olver Lintner & Gerwald Oberleitner: “Microsoft loves Open Source” – Open DevOps – x-Platform Build & Release Management
Unter dem neuen CEO S. Nadella wurde mit “Mobile First, Cloud First” eine neue Ära begonnen. Dies spiegelt sich auch in den Application Lifecycle Management (ALM) Werkzeugen wider. Grund genug sich die Werkzeuge und deren OSS Integration in dieser Session genauer anzusehen…
Die heutige Technologielandschaft verlangt offene Tools die ohne Plattformvoraussetzungen zur Entwicklung, zum Testen, zur Gewinnung von Telemetriedaten, zum Betrieb oder zur Planung/Umsetzung von agilen Projekten eingesetz werden können. Der Vortrag bietet einen Überblick beginnend mit einem Code Editor (auch für Linux, Mac OS verfügbar), über Visual Studio bis hin zur web-basierten ALM Plattform Visual Studio Team Service. Einen Schwerpunkt setzt der Vortrag auf das Thema DevOps.“

17:00 – 17:15
Closing Session: Andreas Jakl (MVP), Helmut Krämer (MVP):
Die bessere Realität: HoloLens, RealSense & Kinec
Mithilfe von Augmented Reality und Virtual Reality wird der Raum immer mehr in die Software einbezogen. Damit werden immersive und kontextrelevante Business- und Entertainment-Apps möglich. In dieser Session demonstrieren wir die Möglichkeiten der Interaktion zwischen Mensch und Maschine, mit besonderem Fokus auf Live-Demos.

17:00 – 17:30
allgemeine Q&A, Closing

Hier gehts zur Anmeldung für Open Source Enthusiasten (und weitere!):

hier-anmelden

 

Developer

Für Developer gibts das Programm auf codefest.at.

hier-anmelden

 

Also, keine Sorge. Anstelle der Build 2016 Redelivery Tour gibts das Community Event in Wien! Winking smile

CU there!

Skip to main content