Office Online Server ist verfügbar


Kürzlich wurde eine sehr erfreuliche Nachricht vom Microsoft Office Team veröffentlicht: Office Online Server (OOS) íst ab sofort für on premises Installationen verfügbar! Das bedeutet, dass die Browser-basierten Versionen von Word, PowerPoint, Excel und OneNote nun auch in der eigenen IT-Umgebung im Unternehmen mit derselben Funktionalität wie in Office Online laufen können!

Der entsprechende Artikel wurde im Office Blog veröffentlicht: Office Online Server now available.

image

Damit trägt Microsoft der Anforderung vieler Unternehmen Rechnung, die eine lokale Installation ihrer Server-Produkte installiert haben. OOS ist der Nachfolger des  Office Web Apps Server 2013 und kann von kleinen bis zu großen Szenarien skalieren. Als Basis benötigt OOS eine 64-bit Edition von Windows Server 2012 R2, die Hardware-Anforderungen sind mit jenen des nagelneuen SharePoint Server 2016 identisch. Alle OOS müssen in eine Domain (bzw. in einen Forest) eingebunden werden.

OOS wurde für SharePoint Server 2016, Exchange Server 2016 und Skype for Business Server 2016 entwickelt, ist jedoch auch rückwärts kompatibel mit SharePoint Server 2013, Exchange Server 2013 und Lync Server 2013. Alle Details sind unter Plan und Installation beschrieben.

Mit Office Online Server können diese Dateitypen online im Browser angesehen und bearbeitet werden:

  • Word documents (doc, docx, dotx, dot, dotm extensions)
  • Excel documents (xls, xlsx, xlsm, xlm, xlsb extensions)
  • PowerPoint documents (ppt, pptx, pps, ppsx, potx, pot, pptm, potm, ppsm extensions)
  • Hinweis: Office Online Server stellt IRM geschützte Nachrichten nicht dar.

OOS ist an eine Office Client License gebunden: Office Standard, Office Professional Plus, Office for Mac Standard, oder Office 365 ProPlus. Volume Licensing Kunden können OOS vom Volume License Servicing Center downloaden und erhalten kostenlose View-Only Funktionalität. Für Speichern und Ändern-Funktionalität in OOS benötigen Kunden eine on-premises Office Suite License mit Software Assurance oder eine Office 365 ProPlus subscription. OOS ist auch (seit 9. Mai) im MSDN downloadbar.

image

Die Dokumentation wird wohl noch aktualisiert, auf jeden Fall gibt es im TechNet Dokumentationen zur Planung, Deployment und Configuration von OOS mit Stand Ende März: Office Online Server.

Office Online Server overview liefert den Überblick über OOS.

image

Office Online Server bringt Office-Funktionalität in den Browser – nun auch in der eigenen IT-Landschaft!

Zum Abschluss noch ein Tipp: Wer Microsoft Office Dokumente online lesbar bereitstellen möchte, findet hier ein Tool dafür:
View Office documents online

image

Wir wünschen viel erweiterte Produktivität mit OOS und Office!