MDOP 2015 für Windows 10


Unternehmenskunden mit standardisierten Clients und Windows SA (Software Assurance) haben u.a. das Recht die Enterprise Edition einzusetzen und optional die Tool-Sammlung MDOP (Microsoft Desktop Optimization Pack) als Abonnement zu erwerben. Bei Neuverträgen (seit September 2015) ist Windows SA ohne MDOP nicht mehr lizenzierbar.

Seit Mitte August, ca. 2 Wochen nach der Verfügbarkeit von Windows 10, ist MDOP 2015 mit Windows 10 kompatiblen Versionen der einzelnen Tools erhältlich.

  • App-V 5.1 – Desktop Anwendungen virtuell betreiben, (Sandboxing für Office 365 ProPlus)
  • UE-V 2.1 SP1 – User Profil Virtualisierung (Roaming von Einstellungen)
  • MBAM 2.5 SP1 – BitLocker und TPM Chip Verwaltung mit Self-Service
  • AGPM 4.0 SP3 – PowerShell Automatisierung der verwalteten GPOs
  • DaRT 10 – Tools zur Wiederherstellung und Diagnose inkl. Offline Antivirus/Antimalware

Kunden mit standardisierten Arbeitsplätzen erhalten bei Neuverträgen Windows SA immer inkl. MDOP, die optionale Lizenzierung als Ergänzung ist nicht mehr möglich. Kunden ohne Windows SA haben nach wie vor keine Möglichkeit MDOP getrennt als Ergänzung zur Windows Pro Volumenlizenz zu erwerben.

Weiterführende Informationen:

Windows 10 und MDOP 2015: Windows 10 Free Upgrade Available in 190 Countries Today, Ready for Windows 10: MDOP 2015 and more tools are now available, First Major Update for Windows 10 Available Today

Windows 10 Volumenlizenzierung: Leitfaden zur Volumenlizenzierung von Windows 10