Konvertieren von virtuellen Maschinen mit dem Microsoft Virtual Machine Converter


Microsoft hat die finale Version des Solution Accelerator “Microsoft Virtual Machine Converter (MVMC)” veröffentlicht.

image

Mit diesem Werkzeug können VMware basierte, virtuelle Maschinen und Disks in Hyper-V basierte, virtuelle Maschinen und Disks konvertiert werden. Dieses Werkzeug inkludiert auch den neuen Windows Server 2012 als Hyper-V Virtualisierungs-Host. MVMC nimmt Rücksicht auf die Konfiguration (Memory, virtuelle Prozessoren, etc.) des Quellsystems. Das MVMC unterstützt VMware vSphere 4.1 und 5.0 als Quellsystem. Auch vSphere 4.0 ist ein mögliches Quellsystem, wenn dieses mittels vCenter 4.1 oder 5.0 verwaltet wird. Das Werkzeug hat ein wizard-getriebenes User Interface und besitzt alternativ ein skriptbares command-line Interface. Unterstützt wird die Konvertierung der Gast-Betriebssysteme Windows Server 2008 R2, Windows Server 2008 und Windows Server 2003 SP2. Es ermöglicht auch die Konvertierung von Windows Client Betriebssystemen wie Windows 7. Die De-Installation der VMware Werkzeuge vor der Konvertierung wird ebenso von MVMC durchgeführt, wie auch die Installation der Integrations-Services bei einem Windows Server 2003 SP2.

Der Microsoft Virtual Machine Converter ist hier verfügbar: http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=34591

Ein Gastbeitrag von: