MDOP: DEM wird nicht weiter entwickelt


Aufmerksame Leser haben vielleicht schon festgestellt, dass die System Center Desktop Error Monitoring (DEM) Komponente nicht mehr in der Liste der im Desktop Optimization Pack (MDOP) enthaltenen Produkte enthalten ist (siehe http://www.microsoft.com/windows/enterprise/products/mdop/default.aspx). MDOP 2011 R2 enthält die folgenden Produkte:

  • App-V (Application Virtualization)
  • AGPM (Advanced Group Policy Management)
  • DaRT (Desktop and Recovery Toolset)
  • MBAM (BitLocker Administration and Management)
  • MED-V (Enterprise Desktop Virtualization)
  • AIS (Asset Intelligence Service)
  • DEM (Desktop Error Monitoring)

DEM ist in der aktuellen Version nach wie vor auf dem MDOP Datenträger enhalten, damit Kunden immer nur die letztgültige MDOP DVD aufbewahren müssen. Sie enthält deshalb auch alle älteren Versionen den anderen Produkte.

AIS ist ein cloudbasierender Dienst zur Sammlung und Auswertung von Inventurdaten. Die identische Technologie wird als Untermenge für die Inventur mit Windows Intune verwendet.


Comments (2)
  1. Pat sagt:

    Warum wird den DEM nicht mehr weiterentwickelt?

  2. Zu wenig Kundeninteresse. AEM (Agentless Exception Monitoring) wird von SCOM 2012 direkt unterstützt (siehe technet.microsoft.com/…/hh230748.aspx).

Comments are closed.