Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 Download


Microsoft´s kostenloser Virtualisierungs-Server geht in Runde 2 (R2 ;-): Seit zwei Tagen ist Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 im Download Center verfügbar, das ISO-Image ist 1.5GB groß. Der Download erscheint passend genau zur VMworld in  San Francisco…

Diese Windows Server-Version ist ein “stand alone” Windows Server, der ohne grafische Oberfläche “Server Core” daherkommt und frei eingesetzt werden darf.

Hyper-V Server 2008 R2 läuft auf x64 Hardware mit Intel VT or AMD-V (siehe dazu übrigens das Testtool hier), einer gscheiten CPU ab 1.4GHz und minimal 2 GB RAM -> mehr Hardware macht auch mehr Sinn.
Umgekehrt geht die Skalierbarkeit von R2 bis zu 8 physischen CPUs und bis zu 1 TB RAM und bis zu 384 virtuellen Maschinen (so viele möcht ich aber nie administrieren müssen…).

R2 verwendet nun ein eigenes commandline-Tool “Server Configuration” und unterstützt nun auch “Live Migration” (Virtuelle Maschinen könne live von einem Hyper-V Server auf einen anderen verschoben werden) und “Quick Migration”.

Hyper-V R2 bietet auch “High Availability”: Wenn eine VM crasht, kann diese auf einem Backup Hyper-V R2 automatisch gestartet werden.

Den folgenden Screenshot der “Server Configuration” habe ich mir von Paul Thurrott’s SuperSite for Windows ausgeborgt:

image

Laut Ankündigungen können diese Funktionen von diesen Applikationen verwaltet werden: System Center Virtual Machine Manager 2008 R2, Windows Server 2008 R2 und dessen Failover Cluster Manager/Hyper-V Manager Tab, oder auch im freien Failover Cluster Manager/Hyper-V Manager Tab im bevorstehenden Windows 7 Client. Mal ansehen…

Auf zum Microsoft Hyper-V Server 2008 R2 Download!

Beitrag von Toni Pohl

Comments (1)
  1. Peter sagt:

    Was benötigt man denn um Live Migration verwenden zu können? Benötigt man dazu ein gemeinsames Storage auf beiden Servern?

Comments are closed.