SharePoint lernt Deutsch! von statt um


Wer hat SharePoint im Einsatz? Wenn Sie zu den Benutzern eines deutschen SharePoint-Servers zählen, haben Sie sich wahrscheinlich auch schon gewundert: In den Ankündigungen steht der Titel und darunter “um [Autor]”.


“Um” ist in diesem Fall komisch – und eine völlig falsche Präposition! Auch beim Erstellen eines neuen Kalendereintrags steht “Speicherort” statt einfach “Ort”; so gibt es die eine oder andere falsche Übersetzung im Portal.


Das ist nicht tragisch aber lästig.


sharepoint_um_1


Dieser Fehler in der Übersetzung ist auch als “um”-Bug bekannt. Und netterweise findet man in Fabian´s Blog (MVP für SharePoint) auch gleich die Lösung um dieses Problem zu korrigieren. Danke Fabian für die Info!


Also, gleich ausprobieren – und hier gleich mitdokumentiert: In der SharePoint-Server Maschine die Datei


C:\Program Files\Common Files\Microsoft Shared\web server extensions\12\Resources\core.de-DE.resx


mit Visual Studio öffnen:


sharepoint_um_2


Hier den Eintrag “2000” suchen und den Wert “um “ durch “von “ ersetzen (das Leerzeichen dahinter nicht vergessen!). Und am besten bei dieser Gelegenheit auch gleich “Speicherort” durch “Ort” ersetzen. Hier drinnen sind die “core”-Übersetzungen für deutsch editierbar.


Nun das File abspeichern und IISRESET ausführen.


sharepoint_um_3


Das wars! SharePoint kann nun besser Deutsch!


sharepoint_um_4 


Es sind ja bekanntlich die Kleinigkeiten, auf die es ankommt. 😉


Beitrag von Toni Pohl

Comments (2)
  1. Andreas Rathmayr sagt:

    MS empfiehlt hier also das Ändern von Dateien im 12er Verzeichnis von SharePoint. Normalerweise sagt ihr ja, dass dies absolut verboten ist und "not supported"!!! Wichtig wäre das schon, dass ihr zumindest darauf hinweist, auch darauf, dass ein SP oder Update diese Änderungen wieder überschreiben kann!

  2. Toni Pohl sagt:

    Stimmt natürlich, danke für den Hinweis!

    Ein SP oder Update kann das klarerweise überschreiben.

    Andrerseits denke ich, dass MS genau dafür Resource-Files erfunden hat, die zur Laufzeit eingebunden (und nicht mitkompiliert) werden damit man selbst die Möglichkeit hat, persönliche Anpassungen durchzuführen.

    D.h. solche eigenen Anpassungen irgendwo im Hinterkopf (oder im blog) behalten und bei Bedarf neu anpassen = Meine persönliche conclusio. 😉

    mlg, Toni

Comments are closed.