Ubuntu 8.04 unter Virtual PC 2007


Ein kühner Reiher hat mich gebissen, deshalb habe ich mir die neue Geschmacksrichtung von Ubuntu (8.04, Hardy Heron) in einen Virtual PC 2007 installiert. Einige kleine Fallstricke warten da… deshalb hier die gesammelten Erkenntnisse:


Einfach einlegen und starten: Leider nein. Es erweist sich ein nicht behebbarer Prozessorfehler als Spaßbremese: “An unrecoverable processor error has been encountered. The virtual machine will reset now.


prozessorfehler


Gut, das ist recht schnell behoben, auch ein zweites Problem mit der der Grafiktiefe kann man zumindest jetzt für die Installation gleich beheben:



  1. Virtual PC starten, Neue Virtuelle Maschine (“Andere” als OS), Festplatte und RAM nach Wunsch, virtuelle Maschine starten, CD einlegen

  2. Im Boot Menü Cursor über “Install Ubutu”

  3. F4 und Safe Mode Graphics auswählen

  4. Mit F6 die Startparameter ändern. Bei mir hat folgendes gut funktioniert (nach oder anstatt des “quiet splash –“:
  5. vga=791 noreplace-paravirt



So, damit sollte es mal zu installieren sein (und das kann durchaus länger dauern). Was noch nicht schön ist: kein Sound und eine eher begrenzte Auflösung. Und da man die die Parameter ja auch nicht bei jedem Mal starten eingeben will…


Unter Applications->Accessories->Terminal eine command line aufmachen und die entsprechenden config files editieren:



  • Zuerst mal den Bootloader anpassen:


    1. > sudo nano /boot/grub/menu.lst

    2. UAC mit Passwort bestätigen (kleiner Scherz)

    3. Dort den entsprechenden Starteintrag heraussuchen (fast ganz unten, direkt unter “End Default Options”) und zwar mit dem Titel generic die Zeile mit “kernel /boot/vmlinuz,…”

    4. Dort ähnlich wie vor der Installation die Optionen vga=794 noreplace-paravirt anhängen

    5. Mit CRTL+O Speichern, CRTL+X beenden

  • Tonlos ist nicht schön, deswegen:


    1. sudo nano /etc/rc.local

    2. Über dem exit 0, folgendes hinzufügen:

modprobe snd-sb16


  • Nun noch die Auflösung…


    1. sudo nano /etc/X11/xorg.conf

    2. Dort die folgende Sektionen anpassen:


Section “Device”

  Identifier    “Generic Video Card”

  Driver        “vesa”

  BusID         “PCI:0:8:0″

EndSection

 

Section “Monitor”

  Identifier   “Generic Monitor”

  Option       “DPMS”

  HorizSync    30-70

  VertRefresh  50-160

EndSection

Section “Screen”

  Identifier           “Default Screen”

  Device               “Generic Video Card”

  Monitor              “Generic Monitor”

  DefaultDepth         16

  SubSection “Display”

    Depth   16

    Modes   “1280×1024″ “1024×768″ “800×600″

  EndSubSection

EndSection

Na das war doch schon sehr benutzerfreundlich, jetzt noch online gehen,…


Netzwerk:


Virtual PC Netzwerk auf NAT gesetzt, und bei Ubuntu von Roaming auf DHCP geschalten. Der grafische Weg sieht so aus:


netzwerk


DNS wollte er irgendwie nicht übernehmen, das kann aber an meinem Netzwerk liegen, ich musste die IP des DNS trotz DHCP händisch vergeben.


Das wars, nun habe ich Ubuntu mit Sound und 1280er Auflösung in einem VPC.


Sonstiges:



  • Den mancherorts zu lesenden Kernel Parameter i8042.noloop habe ich nicht verwendet. Der soll bei Problemen mit PS/2 Mäusen helfen,… gut, mein Host-Rechner hatte eine Microsoft Maus über Bluetooth, das hat auch so funktioniert.

  • Vielleicht ein kleiner Tipp, bevor man lange danach sucht: ich wollte in meinem Virtual PC 2007 die Hardware-Virtualisierungsunterstützung einschalten. Aber was muss ich lesen?! Nicht unterstützt? Das ist ein brandneuer … aja, mein Laptop (ist neu,..) hatte das im BIOS noch deaktiviert.

  • Hostsystem war Vista Ultimate 64 Bit mit 4GB RAM, von Ubuntu habe ich das Client x86 genommen.

Quellen:


Habe einige Seiten besucht, aber letztlich stand alles in diesen zwei Blogbeiträgen bzw. deren Kommentare. Wäre schneller gegangen, wenn ich gleich die zwei Seiten gefunden hätte…



Beitrag von Georg Binder

Comments (36)
  1. Fritz F. sagt:

    Danke! Und jetzt steht es in einem Blogeintrag. Und ich brauch gar nicht suchen!

  2. PatRick sagt:

    Thanks for this advice, it works perfectly for me.

  3. Möchte nur zum Aktivieren im BIOS noch etwas hinzufügen:

    Aus Sicherheitsgründen werden alle Rechner mit deaktivierter Hardwarevirtualisierung ausgeliefert. Dies muss manuell aktiviert werden. Wichtig ist auch noch, dass unbedingt ein Power Off (also wirklich ausschalten) notwendig ist, damit die Funktion aktiv wird.

    Schöne Grüße

    Peter Forster

  4. Simon sagt:

    komisch bei mir steht immer:

    This kernel requires an x86-64 CPU, but only detected an i1586 CPU. Unable to boot…blablabla

  5. Simon sagt:

    ahhh denke es liegt daran, das viruall pc keine 64bit cpu unterstützt!!

  6. shadrak sagt:

    Doch unterstützt es aber dazubraucht mann die 65bit Version von MS-VPC:

    http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=04d26402-3199-48a3-afa2-2dc0b40a73b6

  7. shadrak sagt:

    korrigiere 64bit 😉

    und ich danke dir hat echt geholfen dein Beitrag!

  8. Professor Unrat sagt:

    VGa 791 oder 794?

    Bei mir geht mal wieder gar nichts ;-(

  9. jimmy sagt:

    @Professor Unrat:

    vga=791 noreplace-paravirt

    (hat zumindest bei mir geholfen)

    Ich habe dafür eine andere Frage: seit ich das mit der Grafikkarte gemacht habe, habe ich eine Auflösung von 1600×1200 und krieg sie nicht runter :-/

    Gruess Jimmy

  10. Gstring sagt:

    Habe das gleiche Problem wie Jimmy mit der Auflösung gibt es dafür irgendeine Lösung ?

  11. LowTech sagt:

    Vielen Dank für die Anleitung!

    Nur eine Kleinigkeit: leider funktioniert (bei mir) das Mausrad nicht. Wer hat dazu einen Tip?

  12. Virtueller Ubuntu Benutzer sagt:

    Gleiches gilt für Virtual PC 2004: Gleiche Fehlermeldung, gleicher Lösungsansatz

  13. Fritz F. sagt:

    @simon

    ich denke eher du hast die x64 version von ubuntu runtergeladen – x86-64 ist linux speak für x64

    du must die 32 bit version runterladen da virtual pc keine 64 bit gäste akzeptiert.

  14. Hias sagt:

    Gibt’s ‘nen Ort, von dem man sich eventuell die von Euch schon installierte *.vhd saugen könnte?

    Das würde dem einen oder anderen diverse Fallstricke und mir Installationszeit ersparen 🙂

    Ich hätte da selbst auch noch VHDs zum Uploaden.

  15. Hias sagt:

    Zur Info an alle anderen Installationsfaulen:

    Mit Nico Reuters Live-CD-Distribution "SAM2008-claw-rc1.iso" lande ich nach der Bootauswahl "VideoSafeModeFBDev" und ein paarmal Enter drücken auf der grafischen Oberfläche.

    So gefällt es mir!

  16. tou7a sagt:

    Hi John,

    danke für die übersichtliche Einleitung:)

    bei mir hat alles geklappt bis auf ein kleines Problem, nämlich der Maus verhält sich komich: entweder bewegt er ganz schnell oder reagiert gar nicht. Ich wäre um Hilfe sehr dankbar.

  17. Jasafo sagt:

    huhu!

    hab da auch noch en prob jedes mal wenn ich dass alles mach funzt es erst einwandfrei installation und einstellungen auch aber wenn ich dann das erste mal neu starte nach dem konfigurieren schlägt immer meine anmeldung fehl.

    scheint als wäre der benutzername oder das passwort geändert worden kann ich mich da jetzt iwie wieder einloggen?

    und wie bekomm ich wlan zu laufen?

    thx schomma und für die aufschlussreiche beschreibung

  18. sehrdankbar sagt:

    super anleitung!

    als windows/dos erfahrener linux-anfänger gelang mir die installation mit dieser hilfe nahezu problemlos!

    einzige hürde:

    als win-dos user war "/X11" für mich wie "/x11"…

    habe einige anläufe gebraucht um herauszufinden das linux zwischen groß- und kleinschreibung unterscheidet.

    vielen dank!!

    p.s.

    hast du vielleicht für das wheelmouse-problem schon eine lösung??

    p.p.s.

    hatte ein ähnliches problem wie jimmy und gstring bezüglich der auflösung.

    habe ein wenig herumprobiert und schließlich

    ″1280×1024″ ″1024×768″ ″800×600″

    ersetzt durch:

    ″1152×768″ ″1024×768″ ″800×600″

    das war für mich die lösung um auf meinem 1440×1024 thinkpad-tft ein "angenehmes" ubuntu-fenster unter xp zu betreiben.

  19. Linux-Anfänger sagt:

    Bis zur installation hat alles super geklappt !

    Doch nach der Installation werde ich zum Neustart aufgefordert. Doch damit nicht die Fehlermeldung erscheint muss man die Startparameter "vga=794 noreplace-paravirt" eingeben, doch wie mache ich das während des booten ?

  20. John White sagt:

    Du musst dann die Esc-Taste drücken und dann ubuntu…….(recovery mode) auswählen. dort kannst du dann den rest eingeben, wie im Terminal.

  21. ROCKA54 sagt:

    und du musst vga=791 noreplace-paravirt eingeben 😉

  22. Halti sagt:

    Sollte beim Reboot wieder Grafikprobleme auftreten natrülich auch in GRUB:

    vga=791 noreplace-paravirt

    eintragen. Der Prozessorfehler "Gut, das ist recht schnell behoben…" behebt man mit:

    noacpi nolacpi

  23. sam sagt:

    is es normal das der bei der instalation so ne komische grfik hat ich hab alles so gemacht wie beschrieben hilfe wär nett

    Mfg Thomas

  24. jfLinux sagt:

    mein ubuntu läuft unter virtual pc trotz aller bemühungen nicht !

    fehler bei smp

    habe jetz auf VMWARE gewechselt ==> KEINE PROBLEME MEHR 🙂

  25. mauri sagt:

    Fantastisch, mein Ubuntu funktioniert. Zur Info, probiert mindestens 512 MB zu adressieren.

  26. mauri sagt:

    ….und falls ihr ein mini notebook habt vga=351 noreplace-paravirt. Diese Auflösung kann nicht übernommen werden aber ihr könnt die VGA’s Einstellungen nachsehen. Gewählt habe ich die Position 6 = VGA = 80×80

  27. jens sagt:

    Am einfachsten wäre es doch wenn Ihr Euer virtuelles Ubuntu einfach zum Download anbieten würdet. Dann hat man es doch ganz schnell am Laufen nach dem Download 😉

  28. td22 sagt:

    Das ganze funktioniert auch mit Ubuntu 8.10 (Intrepid Ibex) ganz wunderbar (auch mit 300MB RAM).

    Mein einziges Problem war, dass ich nach der Installation beim ersten Start mit GRUB das noreplace-paravirt über "Bearbeiten/Einfügen" eingefügt habe, und daraus wegen der amerikanischen Tastatur noreplace/paravirt wurde. Hat etwas länger gedauert, bis ich gemerkt habe, dass es daran liegt *peinlich*.

  29. Pocket sagt:

    Also irgendwie schein ich zu blöd zu sein, nach der Installation beim ersten mal hochfahren krieg ich immer den nicht behebbaren Prozessfehler.

    Ich habe sowohl

    vga=791 noreplace-paravirt

    und

    noacpi nolacpi

    zur Startkommandozeile hinzugefügt, sowohl bei normalem als auch bei recovery mode, kriegs aber trotzdem nicht gebacken. Bitte um Hilfe 🙂

    MFG

    Pocket

  30. Pocket sagt:

    HA, jetzt hats funktioniert. Man sollte die commands halt doch in die 2. Zeile schreiben und nicht dahin wo "quiet" steht. Linux-Newbie bei der Arbeit 🙂

    Jetzt nur nach die Virtual Machine Addons einbauen und die Hostrechner-Freigaben finden, dann bin ich happily ever after

    Morgendlichen Gruß

    Pocket

  31. Voll Dau sagt:

    Kann bitte irgend jemand einem DAU (mir) erklären wo, mit welcher Tasteneingabe, ich Linux nach der Installtion booten kann.

    Ich weiß nicht ob ich "e" fürs edit nehmen soll oder "c"

    für einen neue Kommandozeile.

    Bitte um Hilfe….wenn es geht step by step

    LG

    DAU

  32. Pocket sagt:

    Hi DAU

    Du markierst den "Recovery Modus", drückst "e", markierst die 2. Zeile (da steht kernel /boot/…), drückst nochmal "e" und schreibst ganz hinten

    noreplace-paravirt vga=791 noapic nolapic

    dazu.

    Und schon kanns losgehn.

    Ich bin allerdings mittlerweile auf Virtualbox umgestiegen, da ging alles reibungslos und auch die Zeigerintegration funktioniert.

  33. yonâ sagt:

    hi @ll

    eine sehr gute install. beschreibung, hat vieleicht noch wer eine idee, wie man die virtualpc addition install. kann ?

  34. Ghost sagt:

    Ich habe alles so gemacht wie in der Anweisung, aber VPC sagt mir das "der Bildschirm zu groß für die Anzeige sei, und das der Vollbildmodus beendet wird." Danach ist die Benutzeroberfläche nurnoch Grafisches Wirrwar. Was soll oder kann ich anders machen?

  35. Frederique sagt:

    Plusieurs remercie. j’avais autre problem

    (cela installent d’ubunto cela ne fonctionnait pas) cependant m’a aidé quoique.

  36. Bowman sagt:

    <<

    Einfach einlegen und starten: Leider nein. Es erweist sich ein nicht behebbarer Prozessorfehler als Spaßbremese… Gut, das ist recht schnell behoben,..

    >>

    Und wie?

Comments are closed.