Zertifizierte Hardware für Hyper-V


Wenn Sie Hyper-V unter Windows Server 2008 einsetzen wollen, müssen Ihre Server zwei Mindestanforderungen an die Hardware erfüllen:

Einerseits ist das die Prozessorvirtualisierung Intel-VT oder AMD-V und es muss sich um einen 64-bit Prozessor handeln. Wobei sobald Sie einen Server haben, der Intel-VT oder AMD-V unterstützt, dieser implizit auch die 64-bit Unterstützung hat.

Es gibt von Microsoft nun ein Portal, in dem Sie gezielt nachsehen können, welche Server für Hyper-V freigegeben sind:

Windows Server Catalog – Hyper-V Server

image

Klicken Sie hier auf "Certified Servers" und wählen Sie nun in der linken Spalte auf "By additional qualification –> Hyper-V"

 

 

image

 

Die Liste wird natürlich ständig erweitert. Bei diesen Servern haben Sie also die Garantie dass Sie Hyper-V darauf ausführen können. Ansonsten können Sie auch jeden anderen Server oder zum Testen auch "normale" Workstations für Hyper-V verwenden, sofern die Hardwarevoraussetzungen dafür erfüllt werden.

Noch ein Hinweis: Sollte Hyper-V bei Ihnen nicht funktionieren, schauen Sie nach ob der Hardwarehersteller ein BIOS-Update anbietet. Dies hat in vielen Situationen dazu beigetragen dass Hyper-V dann korrekt ausgeführt wurde.

Beitrag erstellt von: Peter Forster, MVP Virtual Machine

Comments (1)

Comments are closed.